Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: [EU4[-Spoilerthread - SdM November 2015 - Dracula's Revenge

  1. #1
    Der Erklärbär Avatar von Pucc
    Registriert seit
    02.08.11
    Ort
    Wilhelmshaven
    Beiträge
    14.389

    [EU4[-Spoilerthread - SdM November 2015 - Dracula's Revenge

    Hier könnt ihr eure Ergebnisse posten, gern auch ausführlicher. Aber bitte immer mit Spoiler-Tags.


    Dieser Thread ist nur für diejenigen die die Aufgabe schon beendet haben
    Zitat Zitat von Großadmiral Thrawn Beitrag anzeigen
    Keine Ahnung, ich trau's Pucc aber zu. :sz:


    Aktuelle Let's Plays/Videos:

    Civilization 4 | Civ4-Tutorial | BASE |

  2. #2
    k Avatar von Sauron44
    Registriert seit
    19.06.08
    Ort
    hier
    Beiträge
    5.511
    1754 bin ich endlich fertig geworden:
    Achtung Spoiler:
    Bild

    Playermapmode:
    Bild

    Ironmanbeweis:
    Bild

    Unabhängigkeitskrieg hab ich zusammen mit Ungarn und Novgorod erklärt.
    Konnte da aber nur zwei provinzen nehmen, nebenher hat Polen dann aber den Krieg gegen die Teutonen verloren, die haben die Vasallenschaft dann beendet.
    Hab dann noch nen zweiten Krieg gebraucht für die nötigen Provinzen um dem Reich beizutreten. Bin dafür auch Katholik geworden.
    Leider waren die Osmanen mittlerweile viel zu stark geworden, so dass selbst mit Bündnissen keine Möglichkeit für nen Angriff war.
    Hab dann einfach den Norden gefarmt um stärker zu werden, nebenher bin ich Kaiser geworden.
    Musste dann aber für den Westernisierungsbutton das Reich verlassen, bin dafür Protestant geworden.
    Österreich war wieder Kaiser, hat dann aber nen Krieg verloren und die Protestantische Liga unter Führung Englands hat Krieg erklärt.
    Dank meiner vorherigen Kaiserschaft warn da auch die Osmanen mit drin, deren Sieg war also nur Formsache.
    Reich wurde also bekehrt und ich wieder Kaiser
    Dann haben sich die Osmanen in Persien ordentlich verausgabt (zwar gewonnen, aber Manpower alle)
    Die Gelegenheit hab ich genutzt, um mir Konstantinopel zu schnappen, danach wars nur noch formsache.
    Hab mir sogar den Luxus erlaubt vier Kurfürsten zu vasallieren, so dass ich nach Formung Rumäniens wieder Kaiser geworden bin
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Existenzkrise: Imaginärer Freund erhängt sich mit WLAN-Kabel.
    Jesus enterbt: Gott schreibt Neues Testament

  3. #3
    aka Skarbog Avatar von Bomm3l
    Registriert seit
    01.06.12
    Ort
    OWL
    Beiträge
    2.165
    Kleine Textwand
    Achtung Spoiler:

    Hätte man hier nicht mehrmals starten dürfen bis die Rivalen passen, bzw. die Feinde wäre das vermutlich ein extrem frustrierendes Spiel geworden.

    Der Osmane war auf feindlich, Österreich war u.a. mit Ungarn verbündet. Die beiden habe ich mir geholt und dann zugeschlagen als Polen den Orden einsacken wollte. Litauen (ohne PU) war mit Moskau beschäftigt, als Rivalen hatte ich Litauen und damit dann auch Moskau als Bündnis.
    Habe dann im Wechsel Polen und Litauen verhauen, später über Umwege die Krim um sie vom Osmanen loszubekommen. Danach dann mit allen Bündnissen gegen den Osmanen, alle Küstenprovinzen geholt bis Konstantinopel und wenn ich mich recht erinnere die Bündnisse gekappt.

    Der schwere Teil war dann Ungarn, da mochte niemand mitmachen. Zusätzlich mußte es fix gehen damit Österreich (waren mit mir in deren Krieg unterwegs). Daher nur eine Provinz von Ungarn geholt und die Bündnisse gekappt. Die beiden Provinzen von Österreich im Norden waren relativ leicht da Ö im Reich durch Sachsen abgelenkt war und der Franzose diesmal mitgemacht hat. Dummerweise hat besagter Franzmann Neapel geerbt und Neapel hatte sich vorher in Ragusa bedient, daher durfte ich mich auch mit denen prügeln.

    Waren auf jeden Fall ereignisreiche Jahre mit einem relativ hohen Stressfaktor

    Lustig war, abseits von meinem Einzugsbereich, der Däne. Erst war er ganz weg, dann wanderte Schweden immer weiter nach Norden und wurde von unten aufgefressen



    Achtung Spoiler:

    Bild


    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Bomm3l (24. November 2015 um 13:58 Uhr)
    Barcelona 5 : 3 [Ansammlung krimmineller Subjekte]

    "Ich weiß, dass das doof ist. Aber ich zahle volle Steuern." Wurstuli
    "Ach die waren noch nicht 18?" Franky
    "Das ist meine Uhr!!!" KHR
    "Ich bin Feuer&Flamme" Breno

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.09.15
    Beiträge
    132
    fangtastisch eine neues Achievement! Würde der Hispter-Vampir sagen

    Achtung Spoiler:

    Rumänien, oder das Land der sadistischen Aaskrähen:

    Ich habe selten ein Spiel erlebt, bei dem ich dermaßen die Schwäche meiner Nachbarn und Verbündeten ausgenutzt habe.
    Schon in meinem ersten Versuch konnte ich den Niedergang der Osmanen feiern, musste dann aber feststellen, daß ich wegen meiner Internetprobleme keinen Ironman gestertet hatte
    Der Muselman sollte aber doch noch bekommen, was er verdient

    Im nächten Versuch hatte Polen furchtbare Rivalen, aber schon beim zweiten Start die Traumkombination: Polen und Österreich, sowie Ungarn haben sich gegenseitig rivalisiert. Dazu noch ein DipRep-Advisor. Meine Unabhängigkeit war also schon so gut wie besiegelt. Nur am polnischen Könishof wusste man noch nicht, dass die stolzen Fürsten Moldaviens eigene Ambitionen entwickelt hatten und sandte uns finanzielle Unterstützung.

    Die nächsten paar Jahre verbrachten wir damit den Herrschern aus Österreich, Ungarn und unseren Glaubensbrüdern aus Moskau vom tyranischen Joch der Polen zu berichten und konnten nach und nach deren Unterstützung gewinnen.
    Unser gieriger Lehnsherr konnte währenddessen erwartungsgemäß seinen fetten Hintern auch noch auf dem Thron von Litauen platzieren. Allerdings sollte er es sich da nicht zu gemütlich machen Emoticon: backstab. Lediglich seine unrechtmäßigen Ansprüche auf die Gebiete des deutschen Ordens konnte er nichts durchsetzten, da er von Brandenburg in einen Krieg mit Böhmen, Sachsen und einigen Kleinstaaten gezogen wurde. Da unsere Truppen natürlich zu Hause blieben wurde mit der Forderung von symbolische Abgaben der versäumte Sieg gegen unterlegene Kräfte verschleiert.

    Abwechslung bereitete zwischenzeitlich der der Blick in den Süden.

    Die verhassten Osmanen wurden in einem Krieg der Krim gegen Genua und unsere ehrenwerten Freunde aus Österreich und Ungarn zurecht gestutzt und leuteten damit einen Prozess ein dessen Ende Putin gefallen hätte

    Für alle die bei diesem Achievement mit übermachtigen Ottomanen zu tun hatten, so hätte es auch aussehen können

    Achtung Spoiler:


    Step 1: Wer die Krim zum Freund hate, braucht keine Feinde mehr:



    Step 2: Obwohl man keine Feinde braucht, hat man sie meistens trotzdem und muss für jeden Moment der Schwäche teuer zahlen..



    Step 3: Zwergenaufstand! Emoticon: charge



    Step: 4: Wir hätten gerne auch etwas vom Kuchen Silistrien und Burgas sehen lecker aus.



    Step 5: Ein Krieg ohne Geld ist wie ein Blasebalg ohne Luft. Da ist wohl jemandem die Puste ausgegangen



    Von da an ging es für die einstige Großmacht ziemlich schnell zum OPM, mit dem krönenden Abschluss:



    Rebellen brachten die Osmanen zwar nochmal zurück. Aber zu mehr als einem 2 Provinzler, voller Angst und Schrecken vor den mächtigen Nachbarn Karaman, Candar und Trapezunt haben sie es nicht mehr geschaft.



    Im Unabhängigkeitskrieg mit Österreich, Ungarn und Moskau gegen die Polen-Litauen PU und Brandenburg konnten wir dann zwei polnische Provinzen und unsere Freiheit erstreiten. Diese Schmach war für die litauischen Adeligen so groß, dass sie von da an keinen polnischen König mehr auf ihrem Thron sehen wollten!

    Die Osmanen hatten uns zwar gewarnt, aber auf die lehren Drohungen des kranken Mann vom Bosporus geben wir nichts und machen uns kurz nach unserem ersten Sieg über unsere Nachbarn her. In kurzer Folge wurde die Wallachei zum Vsallen, mit ihren Ansprüchen serbisches Territorium gewonnen, Ragusa und zuletzt Bosnien unter unseren Schutz gestellt. Im Gegensatz zu Polen konnten wir jedoch alle 3 Vasallen halten und nach und nach integrieren. Wobei mit der Integration von Ragusa dann tatsächlich der letzte Schritt auf unserem Weg zur Vereinigung des Balkans getan wurde. Aber das dauert noch...

    Von hier an haben wir mit Ausnahme eines Koalitions-Krieges sogar alle weiteren Kriege alleine gewonnen. Moskau war dauerhaft verschuldet, Ungarn und Österreich (obwohl später wieder verbündeter) schon bald selber Ziel unserer Begierde.
    Dabei kam mir zu Gute, dass unsere Nachabarn oft untereinander im Krieg lagen und ich deren Schwäche gut ausnutzen konnte

    In den nächsten Jahren konnten sich weder die angeschlagenen Ottomanen, Byzanz und seine Nachfolgestatten in Griechenland, oder die Mamelucken gegen uns wehren. Unsere Expansion war meist eher durch drohende Koalitionen beschränkt.
    Dabei müssen wir uns dermaßen viele Feinde gemacht haben, dass innerhalb von nur 17 Jahren 5 Herrscher die Leitung unseres Landes übernahmen. Ob bei der hohen Sterberate Gift im Spiel war?

    Achtung Spoiler:


    Lediglich bei einem Krieg, ohne Verbündete, mit Ungarn und Litauen wurde es zwischenzeitlich sehr gefährlich. Aber mit überlegener Militärtechnologie und dem großen Mut unserer Truppen konnten wir die für die Bildung Rumäniens benötigte ungarische Provinz erobern.

    Zuletzt wurde dann ein Krieg von unserem Verbündeten Österreich mit Spanien ausgenutzt, kurzderhand das Bündnis gelöst und die letzten Balkanprovinzen im äußersten Westen erobert. Die folgende AE mit Koalitionsgegnern bis hin nach Norddeutschland machte die letzten Jahre noch spannend. Aber glücklicherweise hatten wir die gerade bildende Koalition präventiv angegriffen und konnten mit den verbliebenen serbischen Gebieten den ganzen Balkan unter uns vereinen. Ironischerweise half uns dabei unser neuer verbündeter aus Polen!

    Damit dürfen wir verkünden:

    Seit dem 3. Juli 1542 ist der gesamte Balkan unter die Herrschaft Rumänies gestellt. Ob das etwas an der Geschichte des frühen 20. Jahrhunderts ändert?



    Alle Regionen sind gecored:



    Hier der Spieler-Map-Mode:



    und zuletzt der Ironman End-Screen:




  5. #5
    Where are my dragons?! Avatar von Illuvatar
    Registriert seit
    19.06.13
    Beiträge
    1.893
    Zwar nicht ganz pünktlich aber immerhin ein neues Achievement

    Achtung Spoiler:


    Bild

    Hier einmal mein stolzes Rümanien:

    -> ich bin mit der konservativen Route gestartet, hatte Österreich, den Deutschen Orden und Ungarn als Verbündete, und habe in meinem ersten Unabhängigkeitskrieg nur Land von Polen/Litauen gegriffen und bin ein Untertan geblieben.
    -> in meinem zweiten Unabhängigkeitskrieg kamen noch Böhmen und Muscowy als Verbündete hinzu, nach meiner Unabhängigkeit hat sich Ungarn von mir abgewendet
    -> dann habe ich erst mal lange Zeit nur gegen Polen und Litauen gekämpft, immer und immer wieder, um meine Machtbasis und Manpower zu erhöhen...
    -> dann irgendwann um 1550 hat dann ein Bündnis aus Krim und Ottomanen mich angegriffen, konnte aber durch meine vielen Verbündeten schnell überrannt werden und so bekam ich dortige Grafschaften, dann ging es weiter mit Litauen/Polen klatschen
    -> die größten Probleme hatte ich damit die Grafschaft aus Ungarn zu bekommen, da die zuerst mit Österreich verbündet, dann in einer PU mit Großbritannien waren und dann in eine PU mit Böhmen kamen...das war ein furchtbares hin und her...
    -> Und Österreich wurde erst ab 1710 angegriffen, zusammen mit meinen letzten Verbündeten Großbritannien und Spanien...

    Bild

    Der Beweis das es auch mein Ironman ist!

    Bild

    Alles gecored...^^

    Bild

    Und keine Kredite...


    Ich hoffe es zählt noch, obwohl ich schon ein wenig über die Deadline bin...

    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Illuvatar (02. Dezember 2015 um 14:08 Uhr)

  6. #6
    Draco Digitalis Avatar von Rhonabwy
    Registriert seit
    09.03.05
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    2.662
    Interessante Strategie, wäre ich nicht drauf gekommen.
    Y Ddraig Goch ddyry cychwyn

    Es stört mich nicht, was meine Minister sagen, - solange sie tun, was ich ihnen sage.
    (Margaret Thatcher, brit. Politikerin)

    Ich kann mir eine Welt vorstellen ohne Krieg, eine Welt ohne Hass. Und ich kann mir vorstellen, wie wir diese Welt angreifen, weil die Typen es niemals erwarten würden.
    Twitch - Youtube - Facebook - Twitter

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •