Seite 3 von 11 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 154

Thema: Warum ist Colonization so unpopulär?

  1. #31
    Ein Platz an der Sonne Avatar von Commander Bello
    Registriert seit
    05.06.05
    Ort
    Nähe Koblenz
    Beiträge
    6.185
    Zitat Zitat von raystuttgart Beitrag anzeigen
    Das eine bedingt das andere.
    Ein Teufelskreis ...

    Mehr gute Mods -> mehr Popularität -> mehr gute Mods -> ...
    bzw. im Umkehrschluss
    Weniger gute Mods -> weniger Popularität -> weniger gute Mods -> ...
    Dass (gute) Mods die Attraktivität eines Spiels über längere Zeit erhalten, vielleicht sogar auf neue Ebenen heben können, ist unbestritten.
    Das ändert aber nichts an der Kernfrage, was dem Spiel - vermutlich konzeptionell - fehlt, um die Leute überhaupt bei der Stange zu halten, so dass sie auch Lust verspüren, sich ins Modding einzuarbeiten.
    Auch ein Civ4, das zumindest noch intensiv gespielt wird, musste ja erst eine Modding-Community entwickeln. Und es werden ständig neue Mods entwickelt, manche gut, manche sehr gut, manche weniger gut.

    Wie ich im Eröffnungsposting schrieb: das Genre ist das selbe. Die technischen Grundlagen sind nahezu identisch.
    Es muss also irgendwo kleine, aber entscheidende Unterschiede geben - und um die Sammlung der (sicherlich subjektiven) Eindrücke in dieser Hinsicht geht es mir.
    Ceterum censeo Angelam esse dimittendam

    Civ4:Colonization:

    Modmod CBM 0.7.xxx für "Religion and Revolution" (Version 2.0)
    Version 0.7.046 für RaR 2.0 verfügbar! (04-Jun-2014)
    Update ist in Arbeit
    ===============
    Neues Kampfsystem für Civ:Col [RaR] (in Vorbereitung)
    Gedanken zu einem neuen Handelssystem
    für Civ:Col [TAC]
    Gedanken zu Grenzen, Produktivität und Revolution für Civ:Col [TAC]
    ===============

  2. #32
    Col-Modder Avatar von raystuttgart
    Registriert seit
    19.03.10
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    4.525
    Zitat Zitat von Commander Bello Beitrag anzeigen
    Das ändert aber nichts an der Kernfrage, was dem Spiel - vermutlich konzeptionell - fehlt, um die Leute überhaupt bei der Stange zu halten, so dass sie auch Lust verspüren, sich ins Modding einzuarbeiten.
    Ich hab auch mit einigen Moddern (z.B. bei Infracta / Total War Szene und anderswo) Kontakt, die bisher weder Civ4 noch Civ4Col modden.
    Allerdings mittlerweile (mit Religion and Revolution) Civ4Col sehr gerne spielen und sogar mal überlegt haben Civ4Col selber zu modden.
    Oft war dann die Überlegung ein eigenes Szenario zu machen. (Sowas wie "Mittelalter".)

    Viele davon beschweren sich, dass der Einstieg ins Civ4Col modden zu schwierig sei.
    Nachdem die mal realisiert haben, was man alles bräucht um eine Mod alleine zu stemmen, vergeht denen die Lust.
    Sich einem Team anschließen, wollen die auch nicht, weil es kein Team gibt, dass ihre Vorstellungen teilt.

    Tutorials würden vielleicht helfen.

    Allerdings sind Tutorials halt nur der Anfang.
    TAC und Religion and Revolution hatten nicht umsonst Teams.
    Ein einziger alleine hätte den Arbeitsaufwand und das nötige Know-How hinter solchen Projekten gar nicht stemmen können.
    Teammitglied dieses großen internationalen Projektes für Colonization:
    [Mod] Religion and Revolution

    Vorheriges Projekt für Colonization:
    [ModMod] ray's Wunschliste

    Davor Teammitglied von:
    [Mod] The Authentic Colonization (TAC)

  3. #33
    Talking Bull Avatar von Writing Bull
    Registriert seit
    01.10.08
    Beiträge
    21.488
    Ach, CB, jetzt haben wir dir mehrere Seiten in deinem neuen Thread zugeschrieben und haben immer haarscharf an deinem Thema vorbeigeschrieben, nicht? Und ich fürchte, ich bin selber mit schlechtem Beispiel vorangegangen.

    Okay, wiedergutmachen kann ich das nicht. Aber ich kann wenigstens endlich mit gutem Beispiel vorangehen - indem ich auch mal etwas zu deinem Thema schreibe: Dass Colonization nie der Blockbuster-Titel war und zudem hier im Forum hinter Civilization die zweite Geige spielt, hat, finde ich, vor allem mit vier Gründen zu tun:

    • Beim Release wurde in CivCol nicht viel Geld reingesteckt. Das Spiel wurde nur mäßig beworben.
    • Das Spiel hat ein unklares Profil. Es wurde öffentlich irgendwie als Colonization-Remake und zugleich irgendwie als Civilization-Szenario wahrgenommen. Weder Fisch noch Fleisch.
    • Die treueste potentielle Fangruppe - die Colonization-Veteranen - wurden dadurch verprellt, dass der Titel auf kurze Partien balanciert wurden. Das fanden die Builderveteranen zum Gähnen.
    • Und dass hier im Civforum Civilization beliebter ist, liegt wohl vor allem daran, dass das hier eine Anlaufstelle für Civilization-Spieler ist ...

  4. #34
    Ein Platz an der Sonne Avatar von Commander Bello
    Registriert seit
    05.06.05
    Ort
    Nähe Koblenz
    Beiträge
    6.185
    Zitat Zitat von raystuttgart Beitrag anzeigen
    Tutorials würden vielleicht helfen.

    Allerdings sind Tutorials halt nur der Anfang.
    TAC und Religion and Revolution hatten nicht umsonst Teams.
    Ein einziger alleine hätte den Arbeitsaufwand und das nötige Know-How gar nicht stemmen können.
    Da hast du sicherlich recht, das merke ich ja an mir selbst. Es mangelt an allen Ecken und Kanten an den notwendigen Fähigkeiten, und auch oft genug an der Motivation.

    Allerdings betrifft das wiederum das Modding, und damit den zweiten Schritt.
    Sicherlich kann auch Modden um des Modden Willen Freude bringen - aber man muss dafür schon Modder sein.

    Meine Frage nach der mangelnden Popularität richtet sich aber darauf, was generell getan werden müsste/sollte/könnte, um Civ4:Col für den "normalen" Spieler attraktiver zu gestalten.
    Ceterum censeo Angelam esse dimittendam

    Civ4:Colonization:

    Modmod CBM 0.7.xxx für "Religion and Revolution" (Version 2.0)
    Version 0.7.046 für RaR 2.0 verfügbar! (04-Jun-2014)
    Update ist in Arbeit
    ===============
    Neues Kampfsystem für Civ:Col [RaR] (in Vorbereitung)
    Gedanken zu einem neuen Handelssystem
    für Civ:Col [TAC]
    Gedanken zu Grenzen, Produktivität und Revolution für Civ:Col [TAC]
    ===============

  5. #35
    Bereichsmoderator Avatar von Monaldinio
    Registriert seit
    10.11.09
    Ort
    HRO
    Beiträge
    7.634
    Ja, der Unterschied warum ich col nie angerührt habe ist der, das es sich nur um den Zeitraum der Unabhängigkeitskriege spielt. Als ich civ 1 auf den Amiga 500 gespielt habe und 4000 vor Chr. angefangen habe, hätte ich gleich das Gefühl das ich ein reich schaffen würde was die Jahrtausende überdauert'! Überhaupt, das errichten von Monumenten die ihres gleichen suchen, das treffen auf Civilizationen die quasi Legenden sind, Babylon, Rom, Ägypten, Griechenland...ect. Aber col , "USA" und "UK"...die einen existieren gerade mal 300 Jahre, die anderen...genauso kulturlos! wenn die Römer nicht londinium gegründet jäte, würden die immer noch um stonhage tanzen.
    Conflict on Chiron - Sid Meier's Alpha Centauri vs. Call to Power!

    Neu Version Conflict on Chiron v3.4 BETA - 16.01.16

    Patch1 - 07.04.16

    Die deutschen Sounds und Wunderfilme sind bereits in der MainFile integriert!
    Ihr könnt sofort loslegen.

    Über Feedback würde ich mich freuen...

  6. #36
    Col-Modder Avatar von raystuttgart
    Registriert seit
    19.03.10
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    4.525
    Zitat Zitat von Writing Bull Beitrag anzeigen
    Die treueste potentielle Fangruppe - die Colonization-Veteranen - wurden dadurch verprellt, dass der Titel auf kurze Partien balanciert wurden.
    Und dadurch das viele gute Features des Orginals einfach weggelassen wurden.

    Zitat Zitat von Commander Bello Beitrag anzeigen
    Meine Frage nach der mangelnden Popularität richtet sich aber darauf, was generell getan werden müsste/sollte/könnte, um Civ4:Col für den "normalen" Spieler attraktiver zu gestalten.
    Das Kind ist mit der versauten Vanilla bereits in den Brunnen gefallen.
    Die einzigen, die es da rausholen können sind die Modder.

    Was willst du denn sonst tun, außer bessere Mods schaffen, damit der "normale Spieler" Geschmack findet ?

    Daher kann ich nur immer wieder betonen:

    Es braucht mehr gute Mods durch gute Modder.
    Dadurch dass die "Alten Hasen" nach und nach gehen, muss man für Nachwuchs sorgen.

    Die Modder machen dann sowieso die Features, die sie selber interessant finden.
    Was an der Vanilla oder einer andere Mod als Ausgangsbasis fehlt, entscheiden die Modder dann selber.
    Geändert von raystuttgart (11. Januar 2013 um 23:47 Uhr)
    Teammitglied dieses großen internationalen Projektes für Colonization:
    [Mod] Religion and Revolution

    Vorheriges Projekt für Colonization:
    [ModMod] ray's Wunschliste

    Davor Teammitglied von:
    [Mod] The Authentic Colonization (TAC)

  7. #37
    hat den Blues Avatar von Elwood
    Registriert seit
    05.11.07
    Beiträge
    4.352
    Hmmm, also es kommen viele immer wieder auf das verkorkste Vanilla-Col2 zurück. Dem ist einfach nur zuzustimmen. Aber dreht mal den Blickwinkel um: Wie viele Spiele, die beim Erscheinen totale Gurken waren, haben trotzdem einen Spieler/Modder/Fan-Stamm um sich scharen und solange binden können? Mir fällt spontan wieder nur ein Gothic-Beispiel ein ... Teil 3. Sowohl Col2 als auch Gothic3 waren auf ihre Art jeweils eine Entäuschung für die beinharten Fans der Vorgänger ... und die haben dann den Karren aus dem Dreck geholt, weil da irgend ein Spirit drinne steckt.



    Andere verkorkste Spiele sind weg und gut, da gibt´s nie ne Fanbase oder so was.
    Geschichten zum Lesen ...

    Der seltsame Fall des William Penn | Col II --- TaC-Mod | abgebrochen
    Wahnsinn mit Methode? | Col II --- TaC-Mod | beendet | SdM April 2012
    Visiting Vvardenfell | TES III Morrowind | pausiert
    Es war einmal (noch) kein Portugal | Civ IV --- PAE-Mod | beendet
    Pack die Thermohose ein ... | Icewind Dale --- Trials of the Luremaster | läuft
    NEU: [RL] ... wie Gott nach Frankreich - Elwoods ??? | Modellbaubericht | läuft

  8. #38
    Ein Platz an der Sonne Avatar von Commander Bello
    Registriert seit
    05.06.05
    Ort
    Nähe Koblenz
    Beiträge
    6.185
    Zitat Zitat von Writing Bull Beitrag anzeigen
    Ach, CB, jetzt haben wir dir mehrere Seiten in deinem neuen Thread zugeschrieben und haben immer haarscharf an deinem Thema vorbeigeschrieben, nicht? Und ich fürchte, ich bin selber mit schlechtem Beispiel vorangegangen.
    Nun ja, das liegt in der Natur von Forendiskussionen.
    Zitat Zitat von Writing Bull Beitrag anzeigen
    Okay, wiedergutmachen kann ich das nicht. Aber ich kann wenigstens endlich mit gutem Beispiel vorangehen - indem ich auch mal etwas zu deinem Thema schreibe: Dass Colonization nie der Blockbuster-Titel war und zudem hier im Forum hinter Civilization die zweite Geige spielt, hat, finde ich, vor allem mit vier Gründen zu tun:

    • 1) Beim Release wurde in CivCol nicht viel Geld reingesteckt. Das Spiel wurde nur mäßig beworben.
    • 2) Das Spiel hat ein unklares Profil. Es wurde öffentlich irgendwie als Colonization-Remake und zugleich irgendwie als Civilization-Szenario wahrgenommen. Weder Fisch noch Fleisch.
    • 3) Die treueste potentielle Fangruppe - die Colonization-Veteranen - wurden dadurch verprellt, dass der Titel auf kurze Partien balanciert wurden. Das fanden die Builderveteranen zum Gähnen.
    • 4) Und dass hier im Civforum Civilization beliebter ist, liegt wohl vor allem daran, dass das hier eine Anlaufstelle für Civilization-Spieler ist ...
    (Die Nummerierung stammt von mir)

    Gut, an den Punkten 1, 2 und 4 wird man nichts (mehr) ändern können.
    Bei 1 und 2 gebe ich dir recht, bei 4 sehe ich das nicht so gravierend. Genügend Qualität vorausgesetzt, denke ich, könnte sich ein Spiel auch im CivForum eine gewisse Basis verschaffen.

    Punkt 3 erscheint mir daher prinzipiell der wichtigste zu sein.
    Es geht in den weiter oben von mir erwähnten Bereich der konzeptionellen Aufbereitung des Spiels.

    Ich personlich sehe die Probleme im Mittel- und Endspiel.
    So ab dem Zug ~150 kann man in etwa absehen, ob man gegen die KI-Konkurrenten bestehen kann und wird. In aller Regel wird man das tun können, und spätestens ab dann (so kommt es mir jedenfalls vor), ist es nur noch Aufbau der Armee...
    Und warum ist es nur noch Aufbau der Armee? Weil es m.E. nur zwei (halbwegs) sinnvolle Siegbedingungen gibt: man räumt alle KI-Konkurrenten aus dem Weg oder man schlachtet am Ende die Königsarmee. Das wurde weiter oben auch schon mal von jemandem genannt.

    Bei einem Civ4 habe ich irgendwann die Möglichkeit, auf Raumschiff- oder Kultursieg zu gehen, wenn ich die militärische Variante nicht wählen will oder kann.
    Bei Civ:Col fehlt eine solche Alternative. In dieser Hinsicht halte ich es für eindimensional.

    Alternative Sieg- oder Endbedingungen könnten den Reiz des Spieles m.E. signifikant steigern, von allen anderen Maßnahmen wie Ausbügeln letzter Balancing-Schwächen ganz abgesehen.
    Ceterum censeo Angelam esse dimittendam

    Civ4:Colonization:

    Modmod CBM 0.7.xxx für "Religion and Revolution" (Version 2.0)
    Version 0.7.046 für RaR 2.0 verfügbar! (04-Jun-2014)
    Update ist in Arbeit
    ===============
    Neues Kampfsystem für Civ:Col [RaR] (in Vorbereitung)
    Gedanken zu einem neuen Handelssystem
    für Civ:Col [TAC]
    Gedanken zu Grenzen, Produktivität und Revolution für Civ:Col [TAC]
    ===============

  9. #39
    Bereichsmoderator Avatar von Monaldinio
    Registriert seit
    10.11.09
    Ort
    HRO
    Beiträge
    7.634
    Ihr habt doch diese Eingeborenen in col, die übrigens coole citysets haben, warum macht ihr nicht mal ein Szenario/Mod die sich nur um die Indianerstämme von Nord und Südamerika drehen! Ich fand die Inka, Atzteken, Maja sehr "kultiviert"!
    Aber bitte lasst den mod nicht erst 1492 beginnen...:-)

    Da ließe sich so viel mehr machen als nur die unabhängig zu erklären bzw des Königs Invasion zurück zu schlagen! Denn das ist fast alles was col ausmacht....oder nicht?! Bischen eingleisig.
    Geändert von Monaldinio (11. Januar 2013 um 23:58 Uhr)
    Conflict on Chiron - Sid Meier's Alpha Centauri vs. Call to Power!

    Neu Version Conflict on Chiron v3.4 BETA - 16.01.16

    Patch1 - 07.04.16

    Die deutschen Sounds und Wunderfilme sind bereits in der MainFile integriert!
    Ihr könnt sofort loslegen.

    Über Feedback würde ich mich freuen...

  10. #40
    Col-Modder Avatar von raystuttgart
    Registriert seit
    19.03.10
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    4.525
    Wie gesagt, wenn ihr die Community langfristig mit Leben füllen wollt, dann

    1. Versucht Modder-Nachwuchs zu unterstützen und aufzubauen.
    2. Verstärkt die Kooperation zwischen den erfahrenen Moddern.
    3. Schafft gute Mods.

    Wünsche euch wirklich von Herzen viel Erfolg dabei.
    Teammitglied dieses großen internationalen Projektes für Colonization:
    [Mod] Religion and Revolution

    Vorheriges Projekt für Colonization:
    [ModMod] ray's Wunschliste

    Davor Teammitglied von:
    [Mod] The Authentic Colonization (TAC)

  11. #41
    Ein Platz an der Sonne Avatar von Commander Bello
    Registriert seit
    05.06.05
    Ort
    Nähe Koblenz
    Beiträge
    6.185
    Zitat Zitat von raystuttgart Beitrag anzeigen
    Das Kind ist mit der versauten Vanilla bereits in den Brunnen gefallen.
    Die einzigen, die es da rausholen können sind die Modder.

    Was willst du denn sonst tun, außer bessere Mods schaffen, damit der "normale Spieler" Geschmack findet ?
    Zitat Zitat von Elwood Beitrag anzeigen
    Hmmm, also es kommen viele immer wieder auf das verkorkste Vanilla-Col2 zurück. Dem ist einfach nur zuzustimmen.
    Ich glaube, die schwache Qualität der Vanilla-Version ist allgemeiner Konsens.

    Und ja, natürlich müssen es Mods sein, die diese schwache Qualität anheben. Das ist ja auch schon versucht worden. Netbandit, TAC, RaR, die verschiedenen (angefangenen) Mods bei den Fanatics...

    Doch habe ich den Eindruck, dass alle diese Mods, so gut sie im einzelnen auch gewesen sein mögen oder noch sind, immer noch Punkte auslassen, die für die Masse der 4x-Spieler wichtig sind, um ein Spiel wirklich attraktiv zu gestalten.
    Ich wiederhole es noch einmal: die technische Basis ist ja da. Man kann im Grunde alles machen, was auch in und für Civ4 möglich war und ist.

    Woran also liegt es?
    Sind es die von mir angesprochenen Siegbedingungen?
    Oder wäre es der fehlende Techbaum (ich stelle hier jetzt einfach mal ein paar Hypothesen in den Raum, um die Diskussion auch ein wenig anzuregen)? Ist es vielleicht die Tatsache, dass man stets von Ost nach West siedelt? Fehlen "Barbaren"?
    Ceterum censeo Angelam esse dimittendam

    Civ4:Colonization:

    Modmod CBM 0.7.xxx für "Religion and Revolution" (Version 2.0)
    Version 0.7.046 für RaR 2.0 verfügbar! (04-Jun-2014)
    Update ist in Arbeit
    ===============
    Neues Kampfsystem für Civ:Col [RaR] (in Vorbereitung)
    Gedanken zu einem neuen Handelssystem
    für Civ:Col [TAC]
    Gedanken zu Grenzen, Produktivität und Revolution für Civ:Col [TAC]
    ===============

  12. #42
    Bereichsmoderator Avatar von Monaldinio
    Registriert seit
    10.11.09
    Ort
    HRO
    Beiträge
    7.634
    Ich hab schon geschildert woran es meiner Meinung nach liegt, aber wenn ihr das ändert wäre es auch irgendwie kein col mehr oder?!? Ich mein, es waren halt nur die Franzosen, Holländer, Engländer, Spanier,Amis dabei...
    Conflict on Chiron - Sid Meier's Alpha Centauri vs. Call to Power!

    Neu Version Conflict on Chiron v3.4 BETA - 16.01.16

    Patch1 - 07.04.16

    Die deutschen Sounds und Wunderfilme sind bereits in der MainFile integriert!
    Ihr könnt sofort loslegen.

    Über Feedback würde ich mich freuen...

  13. #43
    Col-Modder Avatar von raystuttgart
    Registriert seit
    19.03.10
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    4.525
    Zitat Zitat von Commander Bello Beitrag anzeigen
    Doch habe ich den Eindruck, dass alle diese Mods, so gut sie im einzelnen auch gewesen sein mögen oder noch sind, immer noch Punkte auslassen, die für die Masse der 4x-Spieler wichtig sind, um ein Spiel wirklich attraktiv zu gestalten.
    Natürlich.

    Bei RaR gibt es eine ganze Liste an offenen Features, die wir als essentiell erachtet haben um dem Spiel den "letzten Kick" zu geben.
    (Wilde Tiere, Technologien, mehr Diplomatie, mehr DLL-Diplo-Events, besseres Kampfsystem, unterschiedliche Religionen ...)

    Meine persönliche Liste war sogar noch viel länger ...

    Zitat Zitat von Commander Bello Beitrag anzeigen
    Ich wiederhole es noch einmal: die technische Basis ist ja da. Man kann im Grunde alles machen, was auch in und für Civ4 möglich war und ist.
    Natürlich !
    Es muss nur einfach getan werden.

    Zitat Zitat von Commander Bello Beitrag anzeigen
    Woran also liegt es?
    Das sieht jeder sowieso anders.
    Jeder Modder bzw. jedes Mod-Team muss das für sich selbst entscheiden.

    Moddet einfach das wozu ihr gerade Lust und die Fähigkeiten habt.
    (Hauptsache es wird gemoddet.)
    Teammitglied dieses großen internationalen Projektes für Colonization:
    [Mod] Religion and Revolution

    Vorheriges Projekt für Colonization:
    [ModMod] ray's Wunschliste

    Davor Teammitglied von:
    [Mod] The Authentic Colonization (TAC)

  14. #44
    Ein Platz an der Sonne Avatar von Commander Bello
    Registriert seit
    05.06.05
    Ort
    Nähe Koblenz
    Beiträge
    6.185
    Zitat Zitat von Monaldinio Beitrag anzeigen
    Ich hab schon geschildert woran es meiner Meinung nach liegt, aber wenn ihr das ändert wäre es auch irgendwie kein col mehr oder?!? Ich mein, es waren halt nur die Franzosen, Holländer, Engländer, Spanier,Amis dabei...
    Du meinst deinen Hinweis mit den Eingeborenen? Das wäre m.E. in der Tat "nur" (das ist nicht abwertend gemeint!) ein Szenario. Auch das kann reizvoll sein, keine Frage.

    Allerdings sehe ich den grundsätzlichen Unterschied noch nicht, ob ich nun als Franzose oder als Azteke (nur zwei Beispiele) unterwegs bin.
    Als Franzose würde ich in Koexistenz mit den Azteken leben oder sie zumindest weit genug zurückdrängen, um mich dann schließlich dem König widmen zu können...
    Was würde ich als Azteke tun? Was wäre der Reiz jenseits der Tatsache, dass ich mal eine neue Nation gespielt habe?

    Ich frage das nicht, um deine Idee abzuwerten, sondern weil sie irgendwo in die richtige Richtung zu gehen scheint. Irgendwas "neues", was bisher fehlt, soll also dazu kommen. Aber was wäre das dann?
    Woran hapert es heute?
    Ceterum censeo Angelam esse dimittendam

    Civ4:Colonization:

    Modmod CBM 0.7.xxx für "Religion and Revolution" (Version 2.0)
    Version 0.7.046 für RaR 2.0 verfügbar! (04-Jun-2014)
    Update ist in Arbeit
    ===============
    Neues Kampfsystem für Civ:Col [RaR] (in Vorbereitung)
    Gedanken zu einem neuen Handelssystem
    für Civ:Col [TAC]
    Gedanken zu Grenzen, Produktivität und Revolution für Civ:Col [TAC]
    ===============

  15. #45
    Bereichsmoderator Avatar von Monaldinio
    Registriert seit
    10.11.09
    Ort
    HRO
    Beiträge
    7.634
    ...Unteranderen Sternenkriege! Ihr müsstet euch mal mit der Geschichte der Latin und südamerikanischen Völker auseinander setzten, die waren schon 1000 Jahre früher da als Kolumbus! Außerdem meinte ich zusätzlich noch das col zu eingleisig war, zu berechenbar ist, alles dreht sich nur um Unabhängigkeit bzw die Invasion des Königs abzuwehren!
    Conflict on Chiron - Sid Meier's Alpha Centauri vs. Call to Power!

    Neu Version Conflict on Chiron v3.4 BETA - 16.01.16

    Patch1 - 07.04.16

    Die deutschen Sounds und Wunderfilme sind bereits in der MainFile integriert!
    Ihr könnt sofort loslegen.

    Über Feedback würde ich mich freuen...

Seite 3 von 11 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •