Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 46 bis 60 von 91

Thema: Tutorium: Mikromanagement und Bautruppzüge

  1. #46
    d73070d0
    Gast
    Zitat Zitat von d73070d0 Beitrag anzeigen
    Ergebnis Plan I

    * 3 Städte
    * 1 Siedler
    * 1 Tempel
    * 2 Nahrungslager
    * 4 Bautrupps
    * 85 sinnvolle Bautruppzüge
    * 8 Bevölkerung
    * 56 Nahrungspunkte in den Städten
    * 2 Krieger
    * 1 Lanzenkämpfer
    Ergebnis Variante IIb

    * 4 Städte
    * 10 Bevölkerung
    * 5 Bautrupps
    * 122 sinnvolle Bautruppzüge
    * 38 Nahrung in Städten
    * 88 Schilde in Städten
    * 5 Krieger
    * 1 Lanzenkämpfer
    * 1 Kaserne
    * 1 Nahrungslager
    * 1 Siedler am Zielort
    * Philosophie in Runde 51

    Im Vergleich sieht man, daß Plan IIb deutlich überlegen ist:

    * +1 Stadt
    * +1 Bautrupp
    * +2 Bevölkerung (-18 Nahrung)
    * Einige Einheiten sind Veteranen
    * -80 Schilde in Gebäuden + ca. 40 Schilde in Städten + 30 Schilde in Form von Kriegern
    * +37 sinnvolle Bautruppzüge (das sind etwa vier voll ausgebaute Felder)

    Es hat sich also schon die erkleckliche Summe von über vier gewonnenen Bevölkerungspunkten angesammelt.

  2. #47
    La liebre de la muerte Avatar von Newly
    Registriert seit
    29.08.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    10.260
    Zitat Zitat von d73070d0 Beitrag anzeigen
    Es sei mir verziehen, daß ich diesen Ansatz nicht ganz so ausführlich dokumentiere.


    Zitat Zitat von d73070d0 Beitrag anzeigen
    Es sei mir verziehen, daß ich diesen Ansatz nicht ganz so ausführlich dokumentiere.




    Vielen Dank für diese Dokumentation. Mir hat sie jedenfalls sehr geholfen.

  3. #48
    Registrierter Benutzer Avatar von Fürst Myschkin
    Registriert seit
    15.07.08
    Beiträge
    76

    Ich sehe den Unterschied zwischen beiden Plänen aber nicht darin ob man jetzt die Kuh bebaut oder bewässert, sondern einfach darin ob man zuerst einen Siedler oder eine Kornkammer baut - also in der Baureihenfolge.

    Das die zweite Variante erfolgreicher sein kann wurde bereits vorgeführt, es besteht also nur die Frage ob Schilde ( Mine ) oder Nahrung ( Wasser ) für die Zweite Variante förderlicher sind.

  4. #49
    d73070d0
    Gast
    Zitat Zitat von Fürst Myschkin Beitrag anzeigen
    Ich sehe den Unterschied zwischen beiden Plänen aber nicht darin ob man jetzt die Kuh bebaut oder bewässert, sondern einfach darin ob man zuerst einen Siedler oder eine Kornkammer baut - also in der Baureihenfolge.

    Das die zweite Variante erfolgreicher sein kann wurde bereits vorgeführt, es besteht also nur die Frage ob Schilde ( Mine ) oder Nahrung ( Wasser ) für die Zweite Variante förderlicher sind.
    Gut, das ist ja kein Problem. Ich spiele es eben durch, aber diesmal ohne Bilder:

  5. #50
    d73070d0
    Gast
    Plan Ib

    * Forschung: Keramik, Schrift, Philosophie
    * Kühe werden konsequent bemint
    * Nahrungslager so früh wie möglich
    * Expansion wie blöde

  6. #51
    d73070d0
    Gast
    Erster Versuch

    4000 BC - Kasernenvorbau für Nahrungslager.
    3650 BC - Bevölkerungswachstum. Mine auf Kuh fertig.
    3500 BC - Straße fertig. Bautrupp zieht auf Bonnuswiese. Den Wald zu fällen besachleunigt zwar das Nahrungslager, aber es ist dann praktisch leer.
    3350 BC - Keramik erforscht in der Runde, in der die Kaserne fertig würde. Umstellen auf Nahrungslager per Gesamtübersicht -> F1 -> Stadtansicht.
    3300 BC - Bevölkerungswachstum.
    3150 BC - Nahrungslager fertig (Runde 17) mit nur 9 Nahrungspunkten.

    Ich breche ab und schiebe beim zweiten Versuch einen Krieger ein.

    Zweiter Versuch

    4000 BC - Bauprojekt: Krieger.
    3750 BC - Krieger fertig -> Erkundung.
    3650 BC - Bevölkerungswachstum. Mine auf Kuh fertig.
    3500 BC - Straße fertig. Bautrupp zieht auf Bonnuswiese. Stadt belegt eine Runde den Wald statt einer Bonuswiese.
    3350 BC - Keramik erforscht, Umstellung auf Nahrungslager.
    3300 BC - Bevölkerungswachstum. Eine Runde wird der Wald belegt.
    3150 BC - Mine fertig.
    3950 BC - Nahrungslager fertig (Runde 19). Fünf Schilde verschwendet, 15 Punkte Nahrung im Lager.

    Auch das ist nicht gut. Ich breche wieder ab und baue diesmal zwei Krieger.

  7. #52
    d73070d0
    Gast
    Dritter Versuch

    4000 BC - Bauprojekt: Krieger.
    3750 BC - Krieger fertig -> Erkundung. Bauprojekt: Krieger.
    3650 BC - Bevölkerungswachstum. Mine auf Kuh fertig.
    3600 BC - Krieger fertig. Militärpolizei. Bauprojekt: Kaserne.
    3500 BC - Straße fertig. Bautrupp zieht auf Bonnuswiese. Stadt belegt eine Runde den Wald statt einer Bonuswiese.
    3400 BC - Keramik erforscht, Umstellung auf Nahrungslager. Eine Runde wird der Wald belegt.
    3300 BC - Bevölkerungswachstum.
    3150 BC - Mine fertig.
    3000 BC - Nahrungslager fertig (Runde 20). Keine Schilde verschwendet, 18 Punkte Nahrung im Lager. Straße fertig, Bautrupp zieht auf Bonuswiese in Richtung Färbemittel. Bauprojekt Siedler. Eine Runde wird der Wald belegt.
    2950 BC - Bevölkerungswachstum. Eine Runde wird der Wald belegt.
    2800 BC - Siedler fertig -> Lanzenkämpfer.
    2670 BC - Lanzenkämpfer fertig -> Siedler. Mine fertig. Stadt gegründet (Krieger, Bautrupp, Nahrungslager).
    2550 BC - Straße fertig.
    2510 BC - Siedler fertig -> Bautrupp.
    2470 BC - Krieger in P'yongyang fertig -> Bautrupp. Wissenschaftler in Seoul für eine Runde.
    2430 BC - Bautrupp fertig -> Tempel (Stadt muß wachsen).
    2390 BC - Straße fertig. Wonsan gegründet (Krieger, Bautrupp, Nahrungslager)
    2270 BC - Bautrupp in P'yongyang -> Nahrungslager
    2230 BC - Wald gefällt.
    2190 BC - Krieger in Wonsan fertig -> Bautrupp.
    2150 BC - Schrift fertig. Wissenschaftler in Seoul für eine Runde.
    2110 BC - Tempel is Seoul -> Lanzenkämpfer. Wissenschaftler in Seoul für eine Runde.
    2030 BC - Bautrupp in Wonsan.
    1990 BC - Färbemittel angeschlossen. Zwei Minen und Lanzenkämpfer fertig -> Siedler.
    1870 BC - Siedler fertig -> Lanzenkämpfer.
    1830 BC - Wissenschaftler in Seoul für eine Runde.
    1790 BC - Wissenschaftler in Seoul für eine Runde.
    1750 BC - Lanzenkämpfer und Mine fertig.

  8. #53
    d73070d0
    Gast
    Ergebnis Plan Ib
    * Drei Städte
    * Ein Siedler
    * Vier Bautrupps
    * 25 Nahrung in den Lagern
    * 90 Schilde in Militäreinheiten
    * 120 Schilde in Gebäuden (Nahrungslager, Tempel)
    * 55 Schilde in Städten
    * Philosophie in Runde 52
    * 85 sinnvolle Bautruppzüge
    Geändert von d73070d0 (09. Juni 2011 um 18:49 Uhr)

  9. #54
    d73070d0
    Gast


    Zitat Zitat von d73070d0 Beitrag anzeigen
    Ergebnis Plan Ib
    * Drei Städte
    * 9 Bevölkerung
    * Ein Siedler
    * Vier Bautrupps
    * 25 Nahrung in den Lagern
    * 90 Schilde in Militäreinheiten
    * 120 Schilde in Gebäuden (Nahrungslager, Tempel)
    * 55 Schilde in Städten
    * Philosophie in Runde 52
    * 85 sinnvolle Bautruppzüge
    Zitat Zitat von d73070d0 Beitrag anzeigen
    Ergebnis Variante IIb
    * 4 Städte
    * 10 Bevölkerung
    * 5 Bautrupps
    * 122 sinnvolle Bautruppzüge
    * 38 Nahrung in Städten
    * 88 Schilde in Städten
    * 5 Krieger
    * 1 Lanzenkämpfer
    * 1 Kaserne
    * 1 Nahrungslager
    * 1 Siedler am Zielort
    * Philosophie in Runde 51
    ==>

    * IIb hat eine Stadt mehr.
    * IIb hat einen Bautrupp mehr.
    * IIb hat 13 Nahrung mehr.
    * IIb hat einen Bevölkerungspunkt mehr.
    * IIb hat 23 Schilde mehr produziert
    * IIb hat eine Runde mehr Forschung produziert
    * IIb hat dreieinhalb Bevölkerungspunkte mehr produziert

    ==> Ib ist in jeder Hinsicht unterlegen, sogar was die Schilde betrifft.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  10. #55
    Registrierter Benutzer Avatar von Fürst Myschkin
    Registriert seit
    15.07.08
    Beiträge
    76
    Zitat Zitat von d73070d0 Beitrag anzeigen

    * IIb hat eine Stadt mehr.
    * IIb hat einen Bautrupp mehr.
    * IIb hat 13 Nahrung mehr.
    * IIb hat einen Bevölkerungspunkt mehr.
    * IIb hat 23 Schilde mehr produziert
    * IIb hat eine Runde mehr Forschung produziert
    * IIb hat dreieinhalb Bevölkerungspunkte mehr produziert

    ==> Ib ist in jeder Hinsicht unterlegen, sogar was die Schilde betrifft.
    Man solls nicht glauben was eine Nahrung, anstatt ein Schild, mehr für eine Auswirkung hat.
    Da wirkt die Ziv Eigenschaft >Landwirtschaftlich< gleich mal doppelt so bedrohlich und kein Wunder das Zivs wie Irokesen, Mayas und Sumer die Regelmäßigen Überflieger sind im SP.

  11. #56
    d73070d0
    Gast


    Das ist der langfristige Potzenzierungseffekt. Im späteren Spiel läßt die Bedeutung der Nahrungsproduktion deutlich nach. Am besten funktioniert es, auf Teufen komm raus zu wachsen - wenn einen keiner angreift. Im Pbem dürfte die Strategie das Todesurteil sein.

  12. #57
    lecker Avatar von pza
    Registriert seit
    13.09.09
    Beiträge
    1.016
    Oo wenn du noch ne runde länger machst, dann ist aus dem siedler eine stadt geworden, also hat man dann auch 4 städte, gleichviel bevölkerungspunkte... naja.

    so und jetzt nochmal das ganze für 2 kühe bitte *fg*

    edit: was ich damit sagen will: ich würde das nicht verallgemeinern...
    JEDE Verallgemeinerung ist schlichtweg falsch.

  13. #58
    Registrierter Benutzer Avatar von Fürst Myschkin
    Registriert seit
    15.07.08
    Beiträge
    76
    Zitat Zitat von pza Beitrag anzeigen
    Oo wenn du noch ne runde länger machst, dann ist aus dem siedler eine stadt geworden, also hat man dann auch 4 städte, gleichviel bevölkerungspunkte... naja.

    so und jetzt nochmal das ganze für 2 kühe bitte *fg*

    edit: was ich damit sagen will: ich würde das nicht verallgemeinern...
    Nein - IIb hatte auch einen Siedler und zwar bereits am Zielort, also fast 5 Städte. Und das ist für die ersten 50 Runden eine Respektable Leistung.

  14. #59
    Avatar von Uaargh!?
    Registriert seit
    07.01.08
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    5.960
    Zitat Zitat von d73070d0 Beitrag anzeigen


    Das ist der langfristige Potzenzierungseffekt. Im späteren Spiel läßt die Bedeutung der Nahrungsproduktion deutlich nach. Am besten funktioniert es, auf Teufen komm raus zu wachsen - wenn einen keiner angreift. Im Pbem dürfte die Strategie das Todesurteil sein.
    Nicht unbedingt, wichtig ist, das die Gegner nicht rechtzeitig merken, dass man auf Teufel komm raus siedelt und dann so viel Kapazität zu haben im Nu genügend Truppen zu haben, das sich ein Angriff nicht mehr lohnt.
    Allerdings ist es im PBEM sicherlich nicht unbedingt die beste Taktik so auszusehen, als wäre man der Stärkste, weil man dann schnell ein Embargo erfährt oder gar einem Bündniss gegenüber steht, punktarmes, ökonomisch effektives Spiel bis man sich auch allein behaupten könnte dürfte erfolgsversprechender sein.

    @ Topic: Womit bewiesen wäre, was intuitive Civver durch empirische Forschung schon lange herausgefunden haben.
    Everyone thinks of changing the world - but no one thinks of changing themselves.

  15. #60
    lecker Avatar von pza
    Registriert seit
    13.09.09
    Beiträge
    1.016
    oh ja stimmt hab ich übersehen. nichts für ungut, d7!

    achja, übrigens hab ich mir da eine diskutable theorie überlegt... gehört zwar nicht wirklich zum thema ist aber verwandt:

    im fortgeschrittenen spiel lohnt es sich immer mehr, bewässerungen statt minen zu platzieren, je korrupter die stadt ist. wenn es sich in einer stadt nicht lohnt eine fabrik zu bauen, dann kann man immernoch aus überschüssigen bevölkerungspunkten (die mit den bewässerungen ernährt werden können) in wissenschaftler/steuereintreiber/ingenieure zu verwandeln und gewinnt damit korruptionslose forschung/steuern/schilde...

    es sei denn man ist im kommunismus, dann gibt es sowas wie "zu" korrupte städte wohl nicht.

    das kann von bedeutung sein, wenn man vor einer invasion zwischen 2 feindlichen (und wenn sie eingenommen ist, korrupten) inseln wählen kann, von der eine viele schilde produzieren könnte, und die andere viel nahrung...

    JEDE Verallgemeinerung ist schlichtweg falsch.

Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •