Seite 1 von 161 123451151101 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 2407

Thema: [272] Unter Geiern

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von Raupe
    Registriert seit
    06.10.14
    Beiträge
    4.407

    [272] Unter Geiern

    Wir befinden uns in Runde 45 n. Adm., ganz Polen ist von Geiern besetzt. Ganz Polen? Nein! Ein von unbeugsamen Raupen bevölkerter Landstrich hört nicht auf, den Geiern Widerstand zu leisten. Und das Leben soll nicht leicht werden für die geirigen Legionäre, die als Besatzung in den befestigten Lagern Babylorum, Akkadium, Dur-Karigalzurum, Cuscorum und Ulundinum liegen...


    Dies ist der Hort, an dem wir sie zusammentragen wollen,
    die zahlreichen Sagen um unseren unsterblichen Anführer,
    den rechtmäßigen Großkönig Polens:




    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von Raupe
    Registriert seit
    06.10.14
    Beiträge
    4.407

    Naturgesetze:

    Achtung Spoiler:
    Settings

    Zugreihenfolge (Startspieler wird vom Kartenersteller ermittelt):

    Raupe (abends)
    Spy82 (morgens)
    llower (morgens und ab dem nachmittag)
    Josepp (tagsüber, früher Abend)
    roli de rush (18-23)
    Mambokurt (20-23)

    Kartensettings:

    Geschwindigkeit: Schnell
    Barbaren: Wütend
    Spielerzahl: 6
    Schwierigkeit: Unsterblich
    Siegtypen: Alle ( ausser Zeit )
    Kartenersteller: Admiral G Vielen Dank !
    Kartenart: Pangäa gern mit zerklüfteter Küste
    Kartengröße: Klein


    Ziv-Wahl:

    Gebannte Zivs: Arabien, Mongolen, Hunnen und Spanien ansonsten freie Wahl

    Sonstiges

    Gebannte Wunder: Gr.Mauer
    Kein Fregattenbau vor IZA
    VB sind offiziell zu machen
    NAPs/VBs dürfen nicht länger als 40 Runden dauern.
    Das untergraben eines VB/NAP durch Hilfe eines Dritten ist erlaubt, sofern nicht im Vertrag explizit untersagt. -> Stellvertreterkriege
    Full Diplo
    A-Bomben nein
    X-Com/Stealth nein
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  3. #3
    Abgebrannter Raupnomicist Avatar von Lycan
    Registriert seit
    05.08.16
    Beiträge
    2.283
    PBEM - laufend

    258: Europakarte mit Polen
    268: Kaminzimmer und Einzelstory mit Babylon
    269: Ruhmsucht im Always War mit Karthago
    274: Admirals Wundertüte als Marokko

    PBEM - beendet

    Achtung Spoiler:

    213 - Verloren
    256 - Verloren
    259 - Verloren
    261 - Verloren
    280 - Verloren

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von Raupe
    Registriert seit
    06.10.14
    Beiträge
    4.407

    Vom Anbeginn

    Am Anfang ward Warschau...

    Achtung Spoiler:

    ... gegründet von den Brüdern Raupolus und Raupmus. Auf nur einem Hügel. In tiefer Solidarität!

    Und sie opferten eine Wolfsmutter,
    und priesen den Admiral!

    Denn er war es, der alles erschuf!
    Das Land und das Meer,
    die Tiere und die Pflanzen,
    das Erz in den Bergen und Früchte auf den Feldern.
    Das Licht und den Schatten!


    Bild

    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #5
    Na und? Avatar von Alfred
    Registriert seit
    07.12.17
    Beiträge
    309
    Ah,... die Polen. Irgendwie spiel ich die am liebsten...

    Daumendrück für Raupislaw den Großen.


  6. #6
    ChaosChemiker Avatar von wileyc
    Registriert seit
    03.03.06
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    14.733
    Naturgesetz?
    Wirtschaftliche Daten entsprechen der civ-Farbe



    Wehe Du baust zuwenig Siedler
    Spöttischer Story-Quälgeist
    Kartenfrickler (254er/258er/270er)


    PBEM



    "Du gewinnst oder verlierst - und der Unterschied ist nur ein Wimpernschlag.“
    „Wenn du Regeln brichst wird man sich an Dich erinnern

    Douglas Mc Arthur

  7. #7
    Na und? Avatar von Alfred
    Registriert seit
    07.12.17
    Beiträge
    309
    Achtung Spoiler:

    Man sieht ja noch nicht viel vom Umland und ich kenne die durchschnittlichen PBEM Karten nicht,
    aber kann der Admiral auch SP Karten für mich bauen?
    3x KK-Ressi im ersten Ring, noch eine im 2ten, die Kühe, Hügel, 3x Lux für die HS, am Horizont der
    Victoriasee,... puuuh mir wird schwindelig.

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von Raupe
    Registriert seit
    06.10.14
    Beiträge
    4.407
    Achtung Spoiler:
    Ein Tapferer Krieger zieht aus in die Welt.

    Er entdeckt ein herrliches Fleckchen Natur (unter den herrlichen Fleckchen eher ein mittelmäßiges) und

    die Reste einer lang vergangenen Besiedlung dieser Region

    Achtung Spoiler:

    Minimumgold. Es geht wieder los...
    Bild


    Bald schon stellt er fest, dass wir Polen nicht allein sind, auf dieser Welt.

    Bild

    Die Seher der Urzeit berichten unentwegt, dass es reichlich Völker auf dieser Welt gäbe, denen es ähnlich ergehe wie uns:

    Bild


    Voll Neugierde werden Späher entsandt (BO zur Abwechslung mal Späher, Späher, MM - trotz dreier KK-Resis im ersten Ring),

    Bild

    die zügig weitere Bewohner des Erdenflachs ausfindig machen können.

    Bild

    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  9. #9
    Registrierter Benutzer Avatar von Raupe
    Registriert seit
    06.10.14
    Beiträge
    4.407
    Achtung Spoiler:
    Zitat Zitat von Alfred Beitrag anzeigen
    Achtung Spoiler:

    Man sieht ja noch nicht viel vom Umland und ich kenne die durchschnittlichen PBEM Karten nicht,
    aber kann der Admiral auch SP Karten für mich bauen?
    3x KK-Ressi im ersten Ring, noch eine im 2ten, die Kühe, Hügel, 3x Lux für die HS, am Horizont der
    Victoriasee,... puuuh mir wird schwindelig.
    Der große Admiral mags halt üppig

    Fürs erste mag es helfen, wenn man an die nur übersichtliche Zahl von Hügeln und das Fehlen eines Berges denkt. Der Schwindel wird sich aber spätestens - da kann ich dich beruhigen - legen, wenn die Konkurrenz-HS in Sicht kommen

    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  10. #10
    Registrierter Benutzer Avatar von Raupe
    Registriert seit
    06.10.14
    Beiträge
    4.407
    Achtung Spoiler:
    Die Spähtruppen rotieren um das schöne Warschau und stoßen schon bald auf weniger freundliche Zeitgenossen.
    Im Süden kommt die Ratte unter den Naturwundern in Sicht.

    Bild


    Weitere Spuren der Vergangenheit werden untersucht und wir finden . Das polnische Reich schlägt sogleich den Weg der Unabhängigkeit ein! (Im Nachhinein bin ich mit der Entscheidung nicht so glücklich. Tradi-Opener mit anschließender UA wäre mit diesem Fund schon gut drin gewesen und hätte den Freisiedler - natürlich hatte ich nur den im Kopf - auch nicht arg verlangsamt. Mit dem Polen-Trait hätte auch der Abschluss von UA nach Tradi-Opener nicht ewig gedauert)

    Bild


    Während die Seher etwas von "durchgereicht werden" brabbeln...

    Bild

    ...beginnen die ersten Planungen zur Besiedlung dieser Welt. Nach anfänglicher Euphorie muss Raupislaw feststellen, dass sich östlich wie nördlich unserer Hauptstadt keine neuen Luxusgüter finden ließen. Dafür vermelden die Spähtruppen weitere Anzeichen eines Stadtstaates. Zivilisationen mit Expansionsambitionen scheinen uns damit so schnell nicht das Land im Osten und Norden streitig zu machen.

    Bild


    Aus dem Süden berichten die Späher, dass sich dort - hinter einem eher kargen Tiefland und in einiger Entfernung - eine verheißungsvolle Hügelregion befinde.

    Bild

    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  11. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von Raupe
    Registriert seit
    06.10.14
    Beiträge
    4.407
    Achtung Spoiler:
    Im magischen 13. Zyklus nach Admiral kann einer unserer Späher ein wahrhaftes Kleinod der Natur entdecken - samt eines Geiers, der den heiligen Berg schon gierig umkreist. Die Fremden stellen sich als Gesandte des Bergkönig Spy vor.

    Bild


    Warschau konnte sich derweil (redlich) auf eine Größe von 3 mausern und werkelt (als 4. Bauprojekt) an einer Kornkammer.

    Bild


    Nach deren Fertigstellung im 14. Zyklus vermelden auch die Seher erfreuliche Kunde. Die Hügelbewohner im Süden seien zwar besonders wehrhaft (Speerupgrade), die reichsten Ernten aber seien uns Polen vergönnt (KK fertig).

    Bild


    Kurze Zeit später allerdings mahnen sie: Auch die besten Ernten machen uns noch nicht zum größten Volk - andere scheinen externen Zulauf bekommen zu haben...

    Im Westen stoßen wir auf ein zweites größeres Volk - die Babylonier unter ihrem Herrscher Nebukurt. Erste Nettigkeiten werden ausgetauscht, sie machen einen ganz aufgeschlossenen Eindruck.


    Bild


    Unbeirrt und redlich fressen wir weiter und können uns, im 20. Zyklus, in die Riege der größten Völker dieser Welt einreihen.
    Der Nordspäher kehrt derweil mit Berichten von Tundra und Eis von seiner insgesamt recht unergiebigen Nordexpedition zurück. Außer Barbaren, die er zwischenzeitlich auch von unseren Weizenfeldern fern hielt, gibt es im Norden zusammengefasst nichts. Keine Ressourcen, keine zivilisierten Völker, keine Seepassagen, nichts.

    In Warschau wurde, nach KK und Schrein, ein Bogenschütze ausgebildet, zusammen mit dem heimkehrenden Krieger wird er sich der lästigen Unkultivierten annehmen, die zwischen Warschau und dem Riesengebirge hausen. Etwas Ordnung muss sein, schließlich werden in naher Zukunft ein Siedler (Kollektivherrschaft) und ein ebenso empfindlicher Bautrupp erwartet.

    Bild

    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  12. #12
    Sen. A.A. Valígar Bolívar Avatar von Valigar
    Registriert seit
    24.07.14
    Ort
    Santa Maria
    Beiträge
    3.388
    'War is Peace, Freedom is Slavery, Ignorance is Strength' (Orwell, 1984)

    'Es ist schwer jemanden zu wecken, der sich schlafend stellt.' (Afrik. Sprichwort)

  13. #13
    Registrierter Benutzer Avatar von Raupe
    Registriert seit
    06.10.14
    Beiträge
    4.407
    Achtung Spoiler:

    Der Nordspäher sputet sich, um noch einige Erkundungen im Südosten einzuholen - der Siedler ist auf dem Marsch, sein angedachter Siedlungsort noch nicht vollständig überzeugend. Neben dem Stadtstaat Sydney treffen wir im Südosten erneut auf Babylonier. Sie behaupten allerdings, unter der Herrschaft eines gewissen "Joseppkadneza" zu stehen und von einem "Nebukurt" niemals auch nur gehört zu haben...

    Der Südspäher erwies sich bisher als bedeutend erfolgreicher als sein nördlicher Kollege. Nach der Begegnung mit den Inka konnte er auch Kontakt zu den Stadtstaaten Tyrus und Kuala Lumpur herstellen und kürzlich sogar von einem ganzen Berg berichten, der ganz überwiegend aus Silber bestehen solle...
    Dieses Naturwunder liege eingebettet in eine herrliche Landschaft - und leider hinter zwei Meeren am Ende der bekannten Welt.
    Der erste Siedlertrupp ist abmarschbereit und nimmt Kurs auf die Ratte des Riesengebirges. Impertinente Barbaren gönnen ihm selbst dies nicht...

    Bild


    Die Späher des Joseppkadneza setzen ihre Erkundungen in Richtung unseres schönen Warschaus fort. Wir senden ihnen ein Bild ihrer Lage und können sie damit freundlich überzeugen, auf dem Hacken kehrt zu machen und so dem unabhängigen Polen fern zu bleiben:

    Bild


    Im 26. Zyklus wird Krakau gegründet (blass hinter der Soldatenwertung zu erkennen). Obwohl noch kein Luxusgut erschlossen ist, bleibt das Volk dabei knapp heiter - dank nun vier bekannter Naturwunder. Ein angenehmer Umstand, denn wir wohl auch unserem 2-Späher-Start zu verdanken haben.
    In Warschau wird ein Bautrupp fertiggestellt und der nächste Siedler geht in Bau. Leider leicht verspätet.

    Bild


    Kraukau: Unsere 1. Nebenstadt verfügt über drei neue Luxusgüter (im Süden gibt es noch Pelze). Alle schön verteilt im dritten Ring. Wir spielen UA. Ohne Tradi-Opener. Es wird gewisse Herausforderungen geben...
    Zudem wurde gegründet, bevor das Eisen aufgedeckt wurde. Um ein anständiges Feld belegen zu können, haben wir sogleich das Bananenfeld gekauft - mit Erfolg! Nur vier Runden später ist den Bürgern das dämlich Grinsen vergangen und die Einwohner Krakaus haben plötzlich doch Lust, zumindest zeitweilig den Baringer-Krater zu nutzen...

    Drei Ründchen nach Krakau kann auch Lodsch gegründet werden, nun auch in dem Wissen um die Lage der Eisenreserven. Lodsch steht auf einem Baumwollfeld, der Bautrupp kann jenes bei der HS also erstmal unberührt lassen und sich nach dem Gold nun einem unserer reichlichen Pferdevorkommen widmen.
    In der nächsten Runde wird auch der Kalender (Bronze bekam wegen der Frage nach Eisen Vorzug) erforscht und das Volk dank der Baumwolle unter Lodsch wieder glücklich sein.

    Kurzfristig zumindest. Der dritte Siedler wird in der nächsten Runde aufbrechen und für das nächste Bauprojekt beachtlichen Überschuss hinterlassen.

    Der Krieger musste alles geben, hat aber schließlich das Barbarennest ausräuchern können.

    Bild


    Bei irgendwelchen Zahlen (in der rechten Bildecke) schieben wir uns an den Inka vorbei, die kürzlich den Tempel der Artemis fertig gestellt haben
    Auch bei den Zahlen in der Bildmitte liegen wir ganz gut.

    Bild


    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  14. #14
    Singen Saufen Siegen Avatar von Admiral G
    Registriert seit
    24.11.08
    Ort
    Mechfabrik
    Beiträge
    11.636


    Die vierte Story hier.


  15. #15
    Registrierter Benutzer Avatar von Noktor
    Registriert seit
    26.09.15
    Beiträge
    320
    Hab Dank edler Rauperich vom Geschlecht der Polen. Es wird mir eine Freude sein dir beim Lochfraß durch die Gegner zuzusehen, bis er sich zum Schmetterling verpuppt.

Seite 1 von 161 123451151101 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •