Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Ohne Story, nur das Ergebnis :wink:

  1. #1
    The Man behind the Screen Avatar von Empirate
    Registriert seit
    12.08.14
    Ort
    Im schwärzesten Schwabenland, wo keine Sonne hinfällt
    Beiträge
    5.375

    Ohne Story, nur das Ergebnis :wink:

    Ich habe gerade das hier erlebt...

    Bild


    ...den ersten Sieg auf Gottheit!

    Der Herr hier hat die Hürde genommen:

    Bild


    Das war so mein 3. oder 4. Versuch, wobei ich die vorherigen früh abgebrochen hatte - die waren mehr, um mal ein Gefühl zu bekommen, wie anders es auf Gottheit im Vergleich zu Unsterblicher läuft, wo die Unterschiede liegen und so. Und dann wollte ich auch nicht mit irgendeinem Müllstart spielen, zumindest die Hauptstadt sollte bisschen was können, ich hab den Start so 3-4mal ausgewürfelt.

    Die Ausgangsposition war günstig:

    Bild


    Flüsse, Grün- und Schwemmland, wunderbar mit einem FIN-Anführer. Kupfer und Eles gab's auch, und ein west-östlich verlaufender Gebirgszug und eine Wüste bildeten eine natürliche Grenze zu Süleimans Osmanen. Leider gab's kaum Prod, und die Osmanen hatten mehr und produktiveres Land, daher war klar: Auf zu Elekata, brutalstmöglich eine Armee zusammenpeitschen, und ab dafür! Hat sehr knapp auch hingehauen, nach der Eroberung des größeren Teils von Osmanien musste ich aber erstmal Frieden anbieten, um wieder auf die Füße zu kommen. Elekata gegen Elekata, ABS, SKT, Piken, Triboks und Ritter war irgendwie nicht sooo lustig auf Dauer...

    Aber durch zwei ertragreiche Schreine und das hübsche Flussgrünland bin ich wieder auf die Füße gekommen, habe mich bei den fortschrittlichen Übersee-Nachbarn etwas rangetauscht (Techtausch war an, Techhandel aus) und dann mit Apogebäuden (danke für die Missios, Pacal! ) auch etwas Prod bekommen. Die Osmanen-Hauptstadt wurde meine Militärschmiede, die war fast so hübsch wie Barbarléans im PB82 Oh, und irgendwie ist Mining bei mir gelandet, ich muss da ne Beeline getecht haben oder so... und Pacal der Sack hatte zum Glück keinen Ingi.

    Mit Schützen wurde Süleiman dann erlöst, und irgendwie hab ich ab da keine Notwendigkeit mehr gesehen, mit dem Rüsten aufzuhören (bis auf ein klitzekleines Industrialisierungs-GZ etwas später). Massig Zeug wurde nach Mayaland verschifft und hat Amerika angegriffen, einfach weil das die einzige Nation war, die rückständig genug war, um sie schnell aufzurollen. Lincoln hat nach Verlust von so 5 Städten eingesehen, dass Sklaverei evtl. doch etwas für sich hat, und wurde mein Vasall.

    Warum mit der Rüstung aufhören, wenn da noch mehr Fremdlinge auf der anderen Insel wohnen? Also Abe die Städte zurückgeschenkt (-->Kultur bis direkt vor die portugiesischen Städte ), dann Truppen, Truppen, Truppen in die amerikanischen Grenzstädte, und Joao im Erstschlag erstmal drei Städte abgenommen. Weitere drei Städte später hatte er auch keine Lust mehr und hat sich unterworfen. So sah's dann aus:

    Bild


    Uuuund noch mehr Truppen, Truppen, Truppen, dazu mal sowas wie eine Trägerflotte, Jäger, Bomber... was Du willst. Eigentlich wollte ich die miese kleine Sau Pacal noch rauskegeln, aber irgendwie bin ich zwischendurch aus purer Neugier auf den Diplosieg-Button gekommen, und irgendwie waren alle dafür!

    Bild


    Fertig? Fertig.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    The Man behind the Screen Avatar von Empirate
    Registriert seit
    12.08.14
    Ort
    Im schwärzesten Schwabenland, wo keine Sonne hinfällt
    Beiträge
    5.375
    Die Baulisten waren schon ein weeeenig einheitenlastig. 9 Siedler, 66 Panzer...

    Bild


    Aber ich hatte ja auch einiges aufzuholen.

    Bild


    Die Gottheits-KI haut Truppen raus, das ist nicht mehr feierlich. Zum Glück stehen von denen dann hau-fen-wei-se einfach nur in den Städten rum. Wenn die alle an der Front kämpfen oder in das Spielerland einfallen würden... gute Nacht. Diplo gewinnt das Spiel auf Gottheit!

    Zum Glück hatte ich im späteren Spiel, wo die wahren Massen auflaufen, die Mittel, gegenzuhalten:

    Bild


    Ein starkes Mining (zum Schluss dank freundlicher Vasallen-Ressi-Gaben so 15 ) hat definitiv seeehr geholfen. Prod ist halt spielentscheidend!

    Meine Städte konnten auch sonst auf ordentlich Substanz zurückgreifen:

    Bild


    Die so wichtige Nahrung... ich hab die Wirtschaft im späten Spiel ehrlich gesagt total vernachlässigt und da sehr schlampig gespielt, nur einfach noch ne Tonne mehr Einheiten rausgequetscht. Aber die gute Nahrungsbasis war im frühen und Mittelspiel wichtig. Nahrung entscheidet halt das Spiel!

    Bild


    Und so sah die Demo zum Schluss aus. Trotz des schwächlich aussehenden BSPs hab ich am Ende vorneweg geforscht (hab davor auch gut getauscht), hatte nur sehr wenig Kultur und kaum Spiopunkte (Pacal dagegen hatte Hunderte pro Runde, und Tausende Kulturpunkte). Aber Prod entscheidet halt das Spiel!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von Bacchus
    Registriert seit
    31.03.10
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    731
    Glückwunsch!

  4. #4

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von klops
    Registriert seit
    20.05.16
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.933
    Glückwunsch!

    Diplomäßig bin ich immer schon froh, wenn mich nicht gleich alle hassen

  6. #6
    Na und? Avatar von Alfred
    Registriert seit
    07.12.17
    Beiträge
    309
    Glückwunsch! Gottheit auf Civ4... da kannst Du zurecht stolz drauf sein!

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von nephrom
    Registriert seit
    03.07.12
    Beiträge
    202

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •