Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 62

Thema: [Exodus] An- und Abmeldung & Fragen zum Spiel

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von Guerra
    Registriert seit
    21.10.14
    Beiträge
    1.993

    [Exodus] An- und Abmeldung & Fragen zum Spiel




    Vorort von Chicago, 2079 - Der jüngste Zusammenbruch der Vereinigten Staaten zeugte ein wildes und gesetzloses Land, in dem jeder sich sein nächster ist.
    Suburb by NikYeliseyev@Deviantart


    Anmeldungen & Fragen zum Spiel

    Dieser Faden dient den An- und Abmeldungen für das Spiel Exodus sowie allgemeine Fragen an die Spielleitung.

    Für eine erfolgreiche Anmeldung werden folgende Daten benötigt:

    • Name
    • Kommandant
    • Typ (Staat, Konzern, Unternehmen, etc.)
    • Hintergrundgeschichte mit mind. 100 Wörter


    Die Hintergrundgeschichte darf nach belieben ausgestalten werden. Sollten sich Geschichten überschneiden, wird gemeinschaftlich nach einer Lösung gesucht, andernfalls legt die Spielleitung die tatsächliche Handlung fest. Auch wenn der Kreativität freien Lauf gelassen werden soll, bitte ich darum, möglichst sinnige Fraktionen zu entwerfen.

    Im Anschluss bitte einen eigenen Story-Faden erstellen. Zugang zu diesem Faden haben nur die Spielleitung und der jeweilige Spieler. Dies vereinfacht es mir, schnell zu erkennen, ob ein Spieler Hilfe benötigt. Natürlich können gerne weitere Fäden erstellt werden um mit anderen Spielern privat zu kommunizieren, jedoch werde ich in diesen Fäden nicht antworten und nur überfliegen!


    Eine Beispiel-Anmeldung könnte wie folgt aussehen:

    Achtung Spoiler:
    Kibbuz Rubinburg
    Rabbi Goldstein
    Kommune
    Ein Kibbuz ist eine genossenschaftliche Siedlung gleichberechtigter Mitglieder, in der es kein Privateigentum gibt und das tägliche Leben kollektiv organisiert wird. Der Kibbuz Rubinburg am See Qaraoun ist einer der wenigen verbliebenden Kibbuzim des neu-israelitischen Staates. Aus dem Kibbuz stammt der Erfinder des Goldstein-Horowitz-Antriebes, was dem Kibbuz großen Reichtum bescherte. Als der Untergang der Erde vorhersehbar wurde, war es schließlich Rabbi Goldstein, der Onkel des Erfinders, der die Katastrophe als neue Sintflut bezeichnete. Er rief zur Mitte des 21. Jahrhunderts die Exodus-Gesellschaft in der UNO ins Leben und kämpfte an der politischen Front für ihre Umsetzung. Die Zahl der Mitgliedes des Kibbuz wuchs stetig weiter. Nun, da die Erde vor dem ökologischen Kollaps steht, machen sich die Söhne und Töchter Noahs erneut auf dem Weg, um in einer großen Arche die Schöpfung Gottes zu schützen.





    Bild

    - - - -
    Frieden im Paradis Tau Vega
    Exodus - die Zukunft der Menschheit
    - - - -
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Guerra (21. April 2018 um 23:46 Uhr)

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von Guerra
    Registriert seit
    21.10.14
    Beiträge
    1.993
    Spielerliste



    Anmerkung: Es ist noch ein geplanter Platz frei. Je früher dieser belegt wird, desto mehr Einfluss kann man auf die Ausgestaltung nehmen. Der derzeitige Hintergrund ist noch komplett änderbar, ausgegebene Punkte jedoch nicht. Sollten sich mehr Interessenten als Plätze finden, können diese aber bei ernsthafter Teilnahme dennoch einen Platz erhalten.
    Geändert von Guerra (25. August 2018 um 15:53 Uhr)

  3. #3
    Herzog von Duran Avatar von Frederick Steiner
    Registriert seit
    28.03.05
    Beiträge
    30.104
    Dann mal los:



    Auf Spitzbergen wurde zu Beginn des 21. Jahrhunderts eine Saatgutbank errichtet. Im Permafrost, abseits von strategischen Zielen eines Krieges, sollten hier Saatgutproben aus aller Welt aufbewahrt werden, von der Nutz- bis zur Blühplanze, Busch, Baum, Strauch - was die Fauna so hergab. Durch die Ausbeutung der Öl- und Gasvorkommen in der Nordsee für den Export und eine konsequente Ausrichtung auf regenerative Energieträger im Eigenverbrauch, konnte Norwegen selbst innerhalb der wohlhabenden EU lange Zeit dem Klimawandel trotzen, ein stabiles staatliches Bildungssystem aufrecht erhalten, so auch die Arche. Mit staatlichen Mitteln wurden Labors auf Spitzbergen eingerichtet und teilweise rennomierte Forscher für Projekte dort angeworben. Inklusive einer Initiative zur kompletten Sequenzierung aller Pflanzengenome in der Saatgutbank. Mitte der 2030er Jahre und mit sinkenden Zuschüssen der norwegischen Regierung, wurde aus der Saatgutbank langsam eine Organisation, die sich durch Vertrieb von Saatgut aussterbender oder kranker Nutzpflanzen und Neuzüchtungen selbst finanzierte.
    Svalbard, die Siedlung selbst, wuchs mit den Jahren auf eine Bevölkerung von etwa sechstausend Menschen, die hauptsächlich für oder mit der Saatgutbank arbeiteten. Die Bevölkerung bestand überwiegend noch immer aus Norwegern, doch warb der Arche um Forscher aus allen Herren Länder, so dass weit über 40 % der Inselbevölkerung zugewandert sind.
    Am Plan, eine Arche für die Menschheit zu konstruieren, der ab den späten 2050er Jahren immer aktueller wurde, wollte die Saatgutbank mit ihren Spezialisten und ausgewählten Proben bei vielen Nationen und Institutionen teilhaben, doch die internationale Kooperation brach immer weiter zusammen. So warb die Saatgutbank Personal vornehmlich aus Russland ab, um eine eigene Arche zu bauen.

    Organisation: Svalbard Saatgutbank Trust
    Typ: Biotech-Unternehmen
    Anführer: Frau Dr. Annie Helstrom
    Ethnische Herkunft: skandinavisch (50 %), russich (15 %), mixed (35 %)

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von Guerra
    Registriert seit
    21.10.14
    Beiträge
    1.993
    Willkommen an Bord, Dr. Helstrom!

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von Darzumir
    Registriert seit
    13.10.15
    Ort
    Siegburg
    Beiträge
    4.924
    Funtom
    Ciel Phantomhive
    Institution

    Geschichte der Institution
    Die Institution entstand erst einige Jahrzehnte vor dem offensichtlichen Ende des Planeten. Zur damaligen Zeit schlossen sich ca. 200 Personen zusammen um die Institution zu gründen. Die Mitglieder der Institution vertreten die Meinung das der Mensch durch Ethik und durch den Glauben an etwas nach dem Leben oder ein göttliches Wesen behindert wird in seinem Entwicklungspotenzial. Deswegen schlossen sich eben genannte Personen zur Institution zusammen, um der Welt gemeinsam zu zeigen wie unsinnig Ethik und der Glaube an Göttliche Wesen sei. In den ersten 2 Jahrzehnten stieg die Zahl der Mitglieder auf gerade einmal ca. 2.000 Personen. In dem letzten Jahrzehnt indem klar wurde das die Erde dem Untergang geweiht sei stieg die Mitgliederzahl auf phänomenale 400.000 Mitglieder an. Als letztendlich entschieden werden musste wer mit der Arche fliegt folgten intensive Diskussionen und letztendlich wurden die klügsten und besten dazu auserwählt die Institution zu erhalten. Unglücklicherweise verstarb der Vorsitzende kurz bevor mit dem Bau des Gold-Holowitz Antriebs begonnen wurde, sein Nachfolger, ein Engländer, wurde Ciel Phantomhive, ein 14 Jähriger mit enormer Intelligenz und hohen Intellekt der keine skrupell besitzt alles nötige zur Erhaltung der Institution zu tun.

    Organisation der Institution:
    Die Institution besteht aus einem Vorsitzenden, 2 gewählte Mitglieder die ein Großteil der Verwaltung der Institution übernehmen, im folgenden Minister genannt (Hier sind Namensvorschläge ebenfalls gerne gesehen),
    den Beratern des Vorsitzenden zu je einem Themenbereich, die Themenbereiche sind Mathematik, Wirtschaft, Informatik, Physik, Chemie und Handwerk, sowie den gewählten Mitgliedern. Der Vorsitzende wurde bei der Gründung das erste mal gewählt, jedoch sieht die Institution die Demokratie als ineffektiv weswegen der Vorsitzenden seinen Nachfolger bestimmt, sollte der Vorsitzende sterben ohne einen Nachfolger bestimmt zu haben so wird der neue Vorsitzende auf Lebenszeit gewählt. Alle 4 Jahre werden die Minister gewählt, wie oben besteht ihre Aufgabe hauptsächlich auf administrative Aufgaben. Die Berater werden vom Vorsitzenden ernannt, auf Lebenszeit oder bis der Vorsitzende sie entlässt. Personen jeden Alters können der Institution beitreten solange sie den Grundsätze der Institution folgen. Der Vorsitzende hat das Recht jede Person aus der Institution zu werfen oder ein Beitrttsersuchen zu bewilligen, ein Beitrttsersuchen prüfen jedoch meistens die Minister während der Vorsitzende dann einfach bestätigt.

    Organisation der Institution nach Ankunft im Sternensystem Tau Vega 2669c.
    Schnell wurde klar das im Neuen Sternensystem ein Umbau der Organisation vonnöten wäre um das Fortbestehen der Menschheit und der Institution zu gewährleisten, nach unzähligen Diskussionen und Debatten darüber wie die Organisation umgebaut werden sollte, wurde klar das eine Organisation ähnlich einer Absoluten Monarchie am sinnvollsten schien. Daher wurde der Vorsitzende zum absoluten Herrscher on der Institution und hat die absolute Macht, weiterhin wird der Vorsitzende vom ehemaligen Vorsitzenden ausgewählt, sollte ein Vorsitzender keinen Nachfolger auswählen, so bestimmt die Ratskammer mit einfacher Mehrheit den Nachfolger. Weiterhin werden vom Vorsitzenden Berater ernannt welche ihn bei der Leitung der Institution beraten, zu den Themenbereich kam noch Agrarwirtschaft und Bergbau hinzu. Bei der Auswahl für den neuen Vorsitzenden bestehen nur wenige Kriterien, so muss der betreffende Nachfolger nur mindestens 14 und Mitglied der Institution sein. Die Ratskammer besteht aus 25 Personen die vom Vorsitzenden ausgewählt werden, sie tritt nur zusammen um, falls nötig, einen Nachfolger für den Vorsitzenden zu finden.

    Grundsätze der Institution
    Die Institution hat erkannt das jedwede Verwendung von Ethik sowie der Glaube an ein Göttliches Wesen hinderlich für die Entwicklung und Ausbreitung des Menschen ist.
    Daher setzen sie bei ihren Entscheidungen rein darauf, wie produktiv/praktisch die Folgen der Entscheidung sind. Da die Mitglieder daran Glauben das nach dem Tod die Existenzlosigkeit liegt und man nur in den Erinnerungen der noch existierenden Lebewesen existiert, wird bei Tod eines Mitglieds genaustens dessen Name, Geburtsjahr, Todesursache, Todesdatum sowie dessen Rang in der Institution vermerkt und in einem Archiv gespeichert, jedes Jahr am ersten Tag des Jahres gedenkt die Institution aller Toten Mitglieder und lässt die Liste von einem Fernseher abspielen. Außerdem besteht jederzeit die Möglichkeit Einblick in die Liste zu beantragen. Ein weiterer Effekt des Glsuebns and die unausweichliche Existenzlosigkeit ist dass, das Wohlergehen der Mitglieder, und damit der bestmögliche Aufenthalt als Individuum im Leben vor der Existenzlosigkeit, einer der wichtigsten Grundsätze der der Institution ist, daher ist es die Aufgabe des Vorsitzenden nach der Ankunft im Sternensystem Tau Vega 2669c dafür zu Sorgen dass, das Leben, der Mitglieder, möglichst angenehm ist. Weil ohne das Fortbestehen der Institution auch die Liste der verstorbenen Mitglieder verschwindet, ist jedes Mitglied jedoch notfalls dazu verpflichtet das Fortbestehen der Institution zu sichern, da mit der Zerstörung der Liste die endgültige Existenzlosigkeit der verstorbenen Mitglieder einhergeht. Trotzdessen das die Institution Ethik als nutzlos und hinderlich hält, hält Sie die meisten Gesetze als effektiv und sinnvoll, daher wird nach der Ankunft in der neuen Heimat ein Großteil der Gesetze beibehalten.

    Zitat Zitat von Arno Schmidt
    Es gibt keine Seligkeit ohne Bücher.
    Zitat Zitat von Charles-Guillaume Étienne
    If you want something done right, do it yourself.
    Zitat Zitat von Seneca
    Non mortem timemus, sed cogitationem mortis.

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von Guerra
    Registriert seit
    21.10.14
    Beiträge
    1.993
    Willkommen an Bord, Herr Phantomhive!

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.10.15
    Beiträge
    440
    Organisation: Große Gemeinschaft der Gläubigen kurz GGG
    Typ: Religiöse Gemeinschaft
    Anführer: Rat der Sieben



    Religion war in der Geschichte der Erde schon immer ein großer Machtfaktor, der viel gutes in die Welt brachte, den Menschen dabei kraft und Richtung gab.
    Religiöse Unterschiede wurden jedoch auch immer wieder ausgenutzt um Krieg, Unglück und Terror in die Welt zu bringen.


    Viele Menschen konnten sich nicht mehr mit den Machtansprüche der großen Religionsgemeinschaften identifizieren. Spürten aber das Ihnen der Glaube gut tat.


    Geboren aus einen reinen Gedankenexperiment einer Internetgemeinschaft entwickelte sich eine Multi Religiöse Gemeinschaft die die großen monistische Religionen auf ihre Grundzüge zusammen Fasste.


    Nicht Eingeplant war das dieses Gedankenexperiment ein Eigenleben Entwickelt und über den ganzen Planenten in fast allen Länder der Welt Anhänger bekam die sich zu einer echten Religiösen Gemeinschaft zusammen schlossen.
    Die sich unter anderem für Frieden, Vermittlung bei Konflikten, Bewahrung der Schöpfung (hierbei sind Sie offensichtlich gescheitert) und Nächstenliebe einsetzen.
    Die Gemeinschaft der Gläubigen war Geboren...

    Zu diesen Zeitpunkt bildetet Sie bewusste eine lose Gemeinschaft die mit einander kommunizierte und diskutierten ansonsten von einen Unabhängig waren. Sie waren dabei Lokal organisierte ohne das eine Übergeordnete Hierarchie gab. Projekte wurden über Crowdfunding und Spenden Finanzierte.
    Nach ihrer festen Überzeugung brauchte es keinen Priester oder Missionare im Klassischen sinne, vielmehr soll jeder der fest im Glauben ist jeden anderen Menschen vom glauben überzeugen ohne Sie jedoch zu Aggressiv dabei anzugreifen, denn auch die die noch nicht überzeugt sind, sind Kinder des göttlichen...


    Da es immer Offensichtlicher wurde das die GG bei der Bewahrung der Schöpfung auf der Erde versagte, bildete sich eine Splittergruppe die das erste große Schisma der Gemeinschaft der Gläubigen hervor brachte die sie setzte sich dafür ein das ein teil der Menschheit auf einer Arche evakuiert wird um die Schöpfung im Weltraum zu bewahren.

    Sie machten die fehlende Organisationsstruktur mit dafür Verantwortlich das die Gemeinschaft des Glauben nicht erfolgreich waren und gaben Sie ihrer neunen Glaubens Gemeinschaft eine Strikte Hierarchie die von dem Rat der Sieben Geführt wird.

    Um ihren anspruchdeutlich zu machen wichtiger als die Gemeinschaft des Glaubens zu sein nannten Sie sich Große Gemeinschaft des Glaubens kurz GGG.


    Die Restliche der alten Gemeinschaft der Gläubigen sind auf der Erde geblieben um weiterhin zu versuchen die Erde zu retten ein Hoffnungsloses Unterfangen...

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von Guerra
    Registriert seit
    21.10.14
    Beiträge
    1.993
    Willkommen an Bord, werter Rat der Sieben!

  9. #9
    Blubb=Lebenseinstellung Avatar von PaPaBlubb
    Registriert seit
    13.05.13
    Ort
    Blubbmania
    Beiträge
    8.989
    Name:
    Yasakawa Industries

    Kommandant
    Professor Natzuku Yamamoto, Vorstandvorsitzender

    Typ
    Technologie Konzern, mit einem Vorstand

    Geschichte:
    Im Rahmen der Vergangenen halben Jahrhunderts wurde Japan aufgrund seiner Geographischen Lage in mehrere aufeinander folgenden Katastrophen heimgesucht. In folge von Erdbeben und auch Vulkan Ausbrüchen wurden mehrere Atomkraftwerke in Mitleidenschaft gezogen. Tsunamis als auch die globale Erderwärmung mit den steigenden Meeresspiegel, waren nur das I-Tüpfelchen. Die Internationale Gemeinschaft versucht sein möglichstes um Japan in seiner schweren Jahrzehnten beizustehen. Doch das Land wurde zunehmend unbewohnbar, so das ein Großteil der Bevölkerung über die Welt verteilt wurde.

    Das Wirtschaftlich desolate, aber nichtsdestotrotz technologisch starke Japan entwickelte alternative Techniken und baute seine Führung im Gebiet der Robotik weiter aus. Dies führte dazu, dass bei den teilweise lebensfeindlichen umständen auf Japan, der Großteil der Bevölkerung eher Unterirdisch lebt, oder in hermetisch abgeriegelten Wolkenkratzern, deren Verbindungen über eine große Kette von U-Bahnen stattfindet. Was jedoch auffallend ist, das man in fast jeden Haushalt eines Japaners, mindestens 2-3 Androiden findet. Auf die das Militär jederzeit Zugriff ausüben kann.

    Die Japanische Regierung selbst zeigte sich durch Inkompetenz, Korruption und weiteren Defiziten als ungeeignet das Land durch die Katastrophen zuführen. Was dazu führte, das es vor knapp 25 Jahren einen Militärstreich gab. Danach wurden vom Militär notwendige Reformen eingeleitet und der schleppenden und riesige bürokratische Aufwand, welcher die Demokratie mit sich brachte, abgeschafft. Das führte dazu, das die neue Regierung deutlich schneller und effektiver auf Probleme reagieren konnte.

    Das Japanische Militär hatte einen exklusive Vertrag mit einem der größten Konzerne des Landes abgeschlossen. Yasakawa Industries.
    Geändert von PaPaBlubb (29. April 2018 um 22:07 Uhr)

  10. #10
    Registrierter Benutzer Avatar von Guerra
    Registriert seit
    21.10.14
    Beiträge
    1.993
    Willkommen an Bord, Prof. Yamamoto!

  11. #11
    Covid.exe Avatar von DerMonte
    Registriert seit
    21.10.13
    Ort
    Im Pott
    Beiträge
    4.227

    Bild
    Fränkische Kolonial Misson

    Kommandant :
    Generalmajor Anton de Jaager

    Typ :
    Kolonialmission einer Militärjunta

    Geschichte :
    Die Geschichte des Neo-Fränkischen Reiches fing Anfang der 2020er Jahre an. In diesen Jahren zerbrach nicht nur die die EU sondern auch die NATO. Die Gründe hierfür waren der wieder erstarkte Nationalismus und die daraus erstandenen Mini-Konflikte zwischen den Nationen der westlichen Welt. In den folgenden zwei Jahrzehnten kam das dunkle Kapitel des Europäischen Bürgerkriegs. Dieser war der blutigste Krieg in Europa seit knapp 90 Jahren und beendete die friedliche Ära in der sich Europa seit dem Ende des 2. Weltkrieges befand.

    Eine der Allianzen in diesen Krieg war die WEA (Westeuropäische Allianz). Diese bestanden ursprünglich aus Frankreich, den BENALUX-Staaten, und Deutschland. Später kamen noch die Schweiz und Italien hinzu. Nach dem „Frieden von Breslau“ im Jahre 2044, wurde, in Anlehnung des Reiches der Merowinger und Karolinger, die Neo-Fränkische Republik gegründet. Eine mit einer demokratischen Verfassung ausgestatteten Bundesrepublik.

    Aber mittlerweile war eigentlich die Zeit der großen Demokratien zu Ende. Den die Klima-Katastrophe ließ sich nicht auf sich warten. Spätestens nachdem Amsterdam, Hamburg und Venedig das selbe nasse Schicksal trafen und die Flüchtlingswellen immer schlimmer wurden, war die Regierung gescheitert.

    Im letzten Moment kam es im Jahre 2068 zu einem Putsch des Militärs. Aus der alten demokratischen Republik wurde eine Militärjunta und die alten Nationalstaaten, die eh bis jetzt nur noch Bundesländer waren, wurden endgültig aufgelöst.

    Aber nun beginnt eine neue Ära für die Menschheit. Diese muss nun ihren Heimat-Planeten verlassen und das Reich nimmt an diesen Radikalen Schritt mit teil. Unter dem Kommando Generalmajors Anton de Jaager. Dem bis jetzigen Hoffnungsträger des Reiches und einem Sohn eines bekannten Kriegshelden. Wir stoßen auf die Zukunft unseres Reiches und der Menschheit an.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: png NFR.png (13,5 KB, 167x aufgerufen)
    Geändert von DerMonte (01. Mai 2018 um 12:25 Uhr)
    Wenn Amerika great ist, ist Klimaschutz Greta!
    Wacht auf, Verdammte dieser Erde, die stets man noch zum Hungern zwingt!

  12. #12
    Registrierter Benutzer Avatar von Razor
    Registriert seit
    03.12.14
    Beiträge
    2.873
    Steckbrief der Expedition Mt. Weather


                                                     ​                                  
    Anmeldung

    • Name: Expedition Mount Weather
    • Kommandant: Dante Withman
    • Typ: Westliche (Staats-)Elite


    Nahe Bluemont in Virginia, in einer Einrichtung des US-Staates mit dem Namen Mount Weather, hat sich die Elite des Westens zusammengefunden um in der Anlage den Untergang der Welt zu überstehen. Und auch wenn böse Zungen behaupten, dass sie es erst waren die diesen Untergang geplant und organisiert haben, so muss man wie auch sie feststellen, die Welt wird nicht mehr lang eine Heimat bieten können, auch nicht hinter Metern von Stahlbeton.

    Der Entschluss liegt auf der Hand, die Rettung ist im All zu suchen und schließlich kann die kommende Menschheit nicht auf die kultivierte Elite verzichten. Und für wahr, Kultur steht an vorderster Stelle in diesen hochklassigen Reihen. Nachkömmlinge tragen die Namen bester Künstler und auch in Zukunft werden die Künste wie Musizieren und Malerei in Ehren gehalten. Außerdem hat man sich einen beträchtlichen Teil der irdischen Kunstschätze gesichert.

    Der Kommandant und Präsident Dante Withman ist selbst schon ein Produkt dieser Politik, die bereits auf der Erde forciert wurde. Er ist entschlossen das Wissen, die Kunst und Kulturschätze und schließlich auch die Menschlichkeit zu retten. Eine große Aufgabe für einen Mann in seinen 30ern, aber eine auf die er sein ganzes Leben lang vorbereitet wurde und auf die er Tag und Nacht hinarbeitet. Abseits von der Malerei versteht sich.

    Die Pyramide mit dem allsehenden Auge, die Verbindungen und hohe Kunst der Freimaurerei, sie alle finden sich hier zusammen um den Aufbruch in die neue Zeit zu wagen. Eine neue Gesellschaft mit Stil und Klasse steht bevor.



    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpeg mw.jpeg (151,4 KB, 239x aufgerufen)

  13. #13
    Registrierter Benutzer Avatar von Guerra
    Registriert seit
    21.10.14
    Beiträge
    1.993
    Willkommen an Bord, Generalmajor de Jaager und President Whitman

  14. #14
    Bereichsmoderator Avatar von Brynhild
    Registriert seit
    17.08.16
    Beiträge
    4.455
    Bild

    Volksarche China
    unter dem Kommando des weisen Vorsitzenden Jiang Ziyang
    (Sozialistisches Einparteiensystem)


    "Wir sind imstande, das zu erlernen, was wir vorerst nicht wissen.
    Wir verstehen es nicht nur, die alte Welt zu zerstören,
    sondern wir werden es auch verstehen, eine neue aufzubauen."

    - Bericht auf der 2. Plenartagung des VII. Zentralkomitees der Kommunistischen Partei
    Chinas (5. März 1949). Ausgewählte Werke Mao Tse-tungs, Bd. IV



    Jahrzehntelang stillten Chinas Fabriken den gierigen Konsum des dekadenten Westens auf Kosten der Umwelt. Als eines der bevölkerungsreichsten und produktivsten Völker der Erde ruhte ein beträchtlicher Teil der Schuld an der Zerstörung des Ökosystems Erde auf den Schultern der Volksrepublik. Ein unstillbarer Durst nach Wohlstand befeuerte die Fabriken so groß wie manche europäische Kleinstadt, um die Wünsche des Westens und des aufstrebenden chinesischen Volkes zu stillen. Zwar war der chinesische Staat unter der Führung Xi Jinpings Anfang des 21. Jahrhunderts ein Vorreiter auf dem Gebiet der klimaneutralen Technologien, allen voran der Stromerzeugung, doch die gesteigerten Bedürfnisse eines Milliardenvolkes mag keine noch so saubere Technologie vollkommen stillen.

    Auf der Suche nach Rohstoffen um die Schlote weiter zu befeuern, welche das chinesische Wirtschaftswachstum vorantrieben, pflügte China das Antlitz der Erde um. In China, aber auch abseits in Afrika und Sibirien förderte die Volksrepublik beträchtliche Teile der weltweit jährlichen Rohstoffproduktion und lenkte die Ströme des Handels ins das Reich der Mitte um. Die Kosten dieses Aufschwungs waren immens. Böden versaltzten, Flüsse versauerten, Meere starben, der Smog hüllte China in eine immerwährende Dunstglocke. Der Klimawandel trieb die chinesische Gesellschaft schließlich an den Scheideweg zwischen Tod und Leben. Hunderte Millionen sollten an Hunger und Katastrophen sterben, ehe die chinesische Volksarche sich auf den Weg zu den Sternen machen sollten.

    Als eine der ältesten existierenden Zivilisationen der Erde suchte die Volksrepublik ihr Seelenheil in der Exodus-Gesellschaft und in der Kolonisierung des Tau Vega-Systems. Als Vorreiter von Technologien und Kultur stand das chinesische Volk stets an der Spitze der menschlichen Entwicklung und auch diesen Schritt der Evolution wird das Reich mittragen. Die Volksarche China als Nachfolge der Volksrepublik wird die Lehren Marx, Lenin und Maos zu fremden Gestirnen tragen. Darauf bedacht die gesellschaftlichen Dinge umzuwälzen und zu hinterfragen, treibt die kommunistische Partei die Wandlung der menschlichen Gesellschaft hin zu einem neuem Menschenbild: der kommunistischen Utopie. Der Exodus ist die nötige Zäsur um einen bedeutenden Sprung auf diesem Pfad zu vollziehen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  15. #15
    Registrierter Benutzer Avatar von Peacem4ker
    Registriert seit
    10.03.15
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    888
    Sorry das ich so spät dran bin, war die letzte Woche quasi komplett unterwegs und vom Handy Texte verfassen ist immer nervig. Wenns noch nicht zu spät ist, wäre ich noch dabei:

    Ich würde gerne die Operation NoMan leiten.
    Die Idee der relativ kleinen Gruppe an Menschen ist, dass der Mensch in zu großer Zahl ein Schädling ist. Deshalb wird sich möglichst weit auf Technologie verlassen.
    Da es eine Recht kleine Gruppe an Menschen ist (Zahlen muss ich dann mal evaluieren, wenn ich weiß, was wieviel Punkte kostet) ist es nicht notwendig, aufwendige Agrartechnologie zu haben. Viel Nahrung wird nicht benötigt. Wesentlich wichtiger ist der Rohstoffabbau, um die Roboter Instandhalten zu können.
    Das weitaus größere Problem ist der kleine Genpool. Zu diesem Zweck wurde über die letzten Jahrzehnte eine große Samen- und Eizellenbank aufgebaut. Innerhalb der Gruppe wird sich nicht auf natürlichem Wege fortgepflanzt, da die Anzahl der Menschen so klein wie möglich, aber so groß wie nötig gehalten werden soll. Bei Not am Mann kommen dann Leihmutterschaften durch zuvor befruchtete Eizellen aus der Bank in Frage.

    Name: Operation NoMan
    Kommandant: Dr. Anthony Defoe
    Typ: Fanatische Wissenschaftler

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •