Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 68

Thema: Mit Nubier gegen die Exoten

  1. #31
    Registrierter Benutzer Avatar von RASGAP
    Registriert seit
    15.07.12
    Beiträge
    998
    1680
    Ich schicke in die persische Hauptstadt einen Spion, um dort mal nach dem Rechten zu sehen. Zunächst werden ein paar Quellen verschafft, um eine höhere Spionagestufe zu erhalten.
    Bild

    Die Freie Marktwirtschaft und der Rationalismus wird im Zuge der gesellschaftlichen Aufklärung eingeführt und geben wir einen ordentlichen Schub an und .
    Bild

    1690
    Das Expeditionsheer erreicht Vaalbara. Die Fregatten haben den Strand sturmreif geschossen, sodass ein Brückenkopf gebildet werden kann.
    Bild

    1695
    Die Infanterie landet am Strand, muss sich jedoch unmittelbar gegen die vaalbarischen Truppen wehren, die versuchen, die Brückenkopf zurück ins Meer zu treiben.
    Bild

    Die Befestigungsanlage Toshka wird von Pioniereinheiten errichtet. Es wird sofort mit der Errichtung von Hafenanlagen begonnen, um den Truppennachschub sicherzustellen.
    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 130.jpg (316,1 KB, 115x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 131.jpg (259,3 KB, 110x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 132.jpg (236,7 KB, 112x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 133.jpg (208,4 KB, 120x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 134.jpg (233,7 KB, 111x aufgerufen)

  2. #32
    Registrierter Benutzer Avatar von RASGAP
    Registriert seit
    15.07.12
    Beiträge
    998
    1700
    Der Vormarsch in Vaalbara kommt gut voran. Die Infanterie stößt zwar auf erbitterten Widerstand, kann jedoch erste Geländegewinne verzeichnen.
    Bild

    1705
    Die Vaalbaren führen weitere Kräfte an die Front. Jedoch sind die Vaalbaren unserer Infanterie waffentechnisch unterlegen und müssen schwere Verluste hinnehmen.
    Bild

    1710
    Tomyris erklärt mir den Krieg.
    Das kommt etwas überraschend (wie der Name des Krieges eigentlich auch sagt). Zwar lungerten zahlreiche skythische Truppen überall herum, aber dass die KI nun ernst macht, habe ich nicht erwartet.
    Bild

    Blick auf die Frontlinie zu Beginn des Krieges. Der Stadtstaat Jerewan ist mit den Skythen verbündet und hat mir ebenfalls den Krieg erklärt. Dadurch sind meine Städte Heh und Shaat im Nordwesten erstmal von meinem Kernland abgeschnitten. Amsterdam ist neutral, Palenque tritt auf meiner Seite in den Krieg ein.
    Die skythischen Heere bestehen hauptsächlich aus Musketieren und sind damit technologisch schlechter als meine Infanterie. Die Truppen der Skythen bedrohen unmittelbar die Stadt Kawa und umstellen Palenque. Kerma und Meroë sind nicht bedroht. Ich habe in den meisten Städten auf Stadtmauern verzichtet, sodass sich die Städte nicht wehren können. Meine Truppen sind auf Vaalbara, daher habe ich kaum Einheiten zur Verteidigung. Wenn die KI gut wäre, müsste ich mich wohl von einigen Städten verabschieden. Meine Hoffnung ist, dass die KI es aber nicht schafft, strukturiert anzugreifen und ich ausreichend Zeit habe, um eine Verteidigung aufzubauen.
    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 135.jpg (265,8 KB, 112x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 136.jpg (280,5 KB, 117x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 137.jpg (104,5 KB, 114x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 138.jpg (372,1 KB, 113x aufgerufen)

  3. #33
    Registrierter Benutzer Avatar von RASGAP
    Registriert seit
    15.07.12
    Beiträge
    998
    Ich stelle meine Politiken um, um von der Stadtverteidigung stärker zu profitieren. Stadtmauern werden in allen Städten gebaut. Da ich den Nationalismus noch nicht habe, kann ich keinen Bonus auf den Bau von Industriefußtruppen bekommen, daher der Bonus für den Bau der Kavallerie.
    Bild

    Der Kriegsschauplatz in Vaalbara wird zur Nebensache. Die Musketiere haben keine wirkliche Chance gegen die Infanterie, sodass die Befriedung Vaalbaras eine reine Formsache wird.
    Bild

    1710
    Indien tritt auf meiner Seite in den Krieg gegen die Skythen ein. Das verschafft mir etwas Luft an der Westfront.
    Bild

    1715
    Die Front bei Kawa ist überdehnt, sodass ich den Vorstoß bremsen kann. Meroë und Neapolis können die Angreifer zurückdrängen bzw. vernichten. Auch die Feldkanonen sind sehr effektiv gegen die Musketiere, damit die Skythen keinen direkten Zugriff auf meine Städte bekommen.
    Bild

    Auf Vaalbara müssen die Einheimischen schwere Verluste hinnehmen. Die drei Fregatten und die Infanterie kommen sehr gut voran, sodass die Besiedlungspläne der Halbinsel vorbereitet werden können.
    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 139.jpg (292,2 KB, 105x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 140.jpg (211,4 KB, 104x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 141.jpg (436,8 KB, 104x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 142.jpg (377,7 KB, 106x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 143.jpg (199,3 KB, 102x aufgerufen)

  4. #34
    Registrierter Benutzer Avatar von RASGAP
    Registriert seit
    15.07.12
    Beiträge
    998
    1720
    In den Städten sind die eilig ausgehobenen Befestigungsanlagen fertiggestellt worden, sodass die Garnisonstruppen nun auf die Angreifer feuern können. Der Stadtstaat Palenque und die Stadt Kawa werden von skythischen Truppen eingeschlossen. Ein Stoßtrupp dringt bis Kerma vor. Indien greift die Stadt Jabalpur an.
    Bild

    In der persischen Hauptstadt Pasargade soll der Spion Kel Mittel abschöpfen, um den Krieg gegen die Skythen zu finanzieren.
    Bild

    1725
    Kawa wird von skythischen Truppen belagert. Auch Palenque ist von jeglicher Versorgung abgeschnitten. Dennoch halten die Stadtbefestigungen und die Angreifer können abgewehrt werden.
    An der Nordwestfront wagt der Stadtstaat Jerewan einen Ausfall in Richtung Shaat.
    Bild

    1730
    Der Kessel von Kawa kann durch nubische Infanteristen durchbrochen werden, sodass wieder Versorgungsgüter in die Stadt gelangen. Dabei spielt die Stadt Neapolis eine große Rolle, da der Nachschub aus Südosten koordiniert wird. Auch die Entlastungsangriffe werden von dort organisiert. Vor Kerma können die Skythen zurückgedrängt werden.
    Bild

    1735
    Die Skythen versuchen einen Durchbruch zwischen Kawa und Neapolis in Richtung Meroë. Auch Neapolis ist nun Frontstadt. Der Durchbruch wird von den Nubiern blutig zurückgeschlagen.
    Im Nordwesten können die jerewanischen Truppen nach Süden zurückgeworfen werden. Eine Gefahr für Shaat ist damit vorerst gebannt.
    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 148.jpg (380,7 KB, 95x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 147.jpg (373,9 KB, 93x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 146.jpg (382,1 KB, 93x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 145.jpg (316,7 KB, 92x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 144.jpg (379,3 KB, 93x aufgerufen)

  5. #35
    Registrierter Benutzer Avatar von RASGAP
    Registriert seit
    15.07.12
    Beiträge
    998
    1740
    Kawa wird von skythischen Truppen erneut eingekesselt, jedoch befinden sich eine Feldkanonen- und eine Infanteriedivision in der Stadt. Aus Südosten werden Entlastungsangriffe auf die skythischen Aggressoren ausgeführt. Der Stadtstaat Amsterdam hat seine Truppen gesammelt und marschiert gen Kerma. Die Nubier können die Front auf halbem Weg zwischen Amsterdam und Kerma stabilisieren.
    Bild

    1745
    Die Truppenaushebung in Nubien ist in vollem Gange, sodass frische Kräfte an die Front geführt werden können. Die Offensive Amsterdams wird von den nubischen Einheiten im Keim erstickt. Auch eine erneute Offensive der Skythen auf Meroë ist nicht erfolgreich.
    Bild

    1750
    Palenque ist seit langem von der Versorgung von außen vollkommen abgeschnitten. Nubische Truppen können den Belagerungsring auch nicht durchbrechen, da sie zur Sicherung der eigenen Frontabschnitte benötigt werden. Der Angriff Amsterdams kommt vollkommen zum Erliegen. Bei Sedeinga bereitet sich die nubische Armee auf die "Operation Gozo" zur Befreiung Valettas vor.
    Bild

    Der große Wissenschaftler Janaki Ammal wird in Kerma geboren.
    Bild

    1750
    Polen erklärt Persien den Krieg. Die Perser sind technologisch zwar den Polen weit überlegen, aus Geheimdienstberichten ist jedoch bekannt, dass die polnische Armee über eine große Kampfkraft verfügt.
    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 152.jpg (271,5 KB, 90x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 150.jpg (387,2 KB, 92x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 151.jpg (375,9 KB, 94x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 149.jpg (382,4 KB, 91x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 153.jpg (439,7 KB, 91x aufgerufen)

  6. #36
    Unbekannter Nr 17984 Avatar von Walahan
    Registriert seit
    15.11.09
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    21.240
    Langsam gehen den Skythen die Soldaten aus


    [Civ5 PBEM 66] - From Russia with Love; [SMR] Der Südwesten der USA 1850-1950; [CiM] German Cities: Leipzig; [PES5] ML United in der ersten Liga; [TrainFever] Geschichte der Schweich-Diepenauer Kreisbahn


    Zitat Zitat von Junky Beitrag anzeigen
    Warum wird der US-Präsident nicht Suzerän von Valetta? Dann kann er sich seine Mauer mit Glauben kaufen!

  7. #37
    Registrierter Benutzer Avatar von RASGAP
    Registriert seit
    15.07.12
    Beiträge
    998
    1755
    Die Skythen überdehnen die Front bei Meroë und dringen nach Nordosten bis vor Al-Kurru vor. Dadurch fehlen jedoch Truppen für den Angriff auf Kawa.
    Bild

    Mit Indonesien wird eine Allianz geschlossen.
    Bild

    Nach den schweren Verluste der letzten Schlachten bietet Tomyris Frieden an, der abgelehnt wird.
    Bild

    1760
    Aus der persischen Staatskasse können 1.232 abgegriffen werden. Das Geld wird umgehend in die Kriegsbestrebungen der Nubier investiert.
    Bild

    Der Widerstand vor Valetta ist gebrochen, der Vormarsch der nubischen Truppen auf die Stadt beginnt. Die überdehnte Front östlich von Meroë führt dazu, dass die Nubier die skythischen Truppen vernichtend schlagen können.
    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 155.jpg (150,8 KB, 82x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 154.jpg (372,4 KB, 87x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 156.jpg (161,0 KB, 86x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 157.jpg (367,9 KB, 85x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 158.jpg (380,6 KB, 83x aufgerufen)

  8. #38
    Registrierter Benutzer Avatar von RASGAP
    Registriert seit
    15.07.12
    Beiträge
    998
    Zitat Zitat von Walahan Beitrag anzeigen
    Langsam gehen den Skythen die Soldaten aus
    Jupp. Die militärische Stärke der Skythen ist von 2.710 zu Beginn des Krieges auf 1.147 gesunken. Meine militärische Stärke ist in der Zeit von 1.303 auf 1.640 gestiegen.

    Eigentlich schade, dass die KI nicht in der Lage ist, diese Übermacht in etwas Zählbares umzuwandeln. Wobei ich das auch schon anders gesehen habe ...

  9. #39
    Registrierter Benutzer Avatar von RASGAP
    Registriert seit
    15.07.12
    Beiträge
    998
    Die Khmer denunzieren mich, weil mir die Religiosität fehlt.
    Bild

    1765
    Operation Gozo führt erste nubische Truppen vor die Stadt Valetta, um diese aus der skythischen Herrschaft zu befreien. Der Durchbruchversuch östlich von Meroë wird von den Nubiern niedergekämpft. Auch nimmt der Druck auf Kawa ab. Einzig Palenque bleibt weiterhin belagert, ohne dass die Stadt jedoch angegriffen wird.
    Bild

    1770
    Die Feldkanonen treffen vor Valetta ein und eröffnen das Feuer auf die Befestigungsanlagen. Von Osten werden weitere Truppen zur Belagerung Valettas herangeführt. Die verbleibenden skythischen Truppen östlich von Meroë werden eingekesselt. Von Kawa und Neapolis ausgehend wird die Operation Ajaw gestartet, um den Kessel von Palenque zu durchbrechen.
    Bild

    Durch die Vielzahl der Häfen gibt es einen großen Admiral - Franz von Hipper.
    Bild

    Mit dem polnischen Volk wird ein Freundschaftsbund geschlossen.
    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 159.jpg (95,0 KB, 87x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 160.jpg (371,8 KB, 85x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 161.jpg (366,3 KB, 86x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 162.jpg (280,4 KB, 86x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 163.jpg (115,2 KB, 84x aufgerufen)

  10. #40
    Registrierter Benutzer Avatar von RASGAP
    Registriert seit
    15.07.12
    Beiträge
    998
    1770
    Janaki Ammal wirkt, verzögert durch die Kriegswirren, in den Regenwäldern von Meroë und hilft bei der Entwicklung des Verbrennungsmotors.
    Bild

    In Al-Kurro wird das Arsenal von Venedig fertiggestellt.
    Bild

    Aus Indien wird ein Spion gefangengenommen, sodass es zu politischen Spannungen kommt.
    Bild

    1775
    Die nubischen Truppen können den Frontverlauf begradigen. Valetta befindet sich unter Artilleriefeuer. Allerdings ist es en Skythen gelungen, innerhalb kurzer Zeit den Stadtstaat Palenque einzunehmen. Die ausgemergelten Truppen konnten keinen Widerstand leisten.
    Bild

    1780
    Die Stadtbefestigung von Valetta ist zerstört und in die Stadt können durch den geschlossenen Belagerungsring keine Güter mehr gelangen. Vor Kawa haben die Nubier die Front befestigt und bereiten sich auf einen Vormarsch vor.
    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 164.jpg (426,8 KB, 78x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 165.jpg (259,3 KB, 85x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 166.jpg (97,5 KB, 81x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 167.jpg (353,4 KB, 86x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 168.jpg (358,1 KB, 80x aufgerufen)

  11. #41
    Registrierter Benutzer Avatar von RASGAP
    Registriert seit
    15.07.12
    Beiträge
    998
    1785
    Die Skythen verlegen Einheiten nach Norden, um den Belagerungsring um Valetta zu durchbrechen. Dadurch kommt es zu Unterbrechungen bei den Angriffen auf den ehemaligen Stadtstaat. Im Süden ist die skythische Front weitestgehend zusammengebrochen.
    Bild

    1790
    Der Entlastungsangriff der Skythen auf Valetta konnte zurückgeschlagen werden. Die skythische Armee ist nach dem langjährigen Krieg aufgerieben. Die Befreiung Valettas steht kurz bevor.
    Bild

    1790
    Nubische Infanteriesten dringen in Valetta ein und können die letzten skythischen Truppen vernichtend schlagen.
    Bild

    Die Bevölkerung Valettas feiert die nubischen Befreier.
    Bild

    Die große Händlerin Mary Katherine Goddard wird in Nubien geboren.
    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 169.jpg (366,3 KB, 82x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 170.jpg (354,6 KB, 76x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 171.jpg (319,5 KB, 80x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 172.jpg (231,6 KB, 76x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 173.jpg (238,6 KB, 75x aufgerufen)

  12. #42
    Registrierter Benutzer Avatar von RASGAP
    Registriert seit
    15.07.12
    Beiträge
    998
    Trotz der Befreiung des Stadtstaats Valetta denunziert Kyros uns.
    Bild

    1795
    Die nubischen Truppen sammeln sich nach dem erfolgreichen Kampf um Valetta, um nun nach Süden zu marschieren. Die Skythen führen frische Einheiten an die Front.
    Bild

    1800
    Die unerfahrenen Einheiten der Skythen werden von den erfahrenen nubischen Truppen schwer getroffen. Der Vormarsch auf das skythische Kernland steht unmittelbar bevor.
    Bild

    Da sich im nubischen Reich eine massive Kriegsmüdigkeit breit macht, werden Friedensverhandlungen aufgenommen. Die Skythen werden zu hohen Reparationszahlungen verpflichtet. Zudem müssen die beiden Stadtstaaten unter Eigenverwaltung gestellt werden.
    Bild

    Beide Stadtstaaten - Bandar Brunei und Palenque - werden befreit. Die Nubier übernehmen nach Ende des Krieges den Aufbau der Verwaltung in beiden Staaten.
    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 176.jpg (377,4 KB, 85x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 175.jpg (361,6 KB, 79x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 174.jpg (93,4 KB, 76x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 177.jpg (162,4 KB, 81x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 178.jpg (287,9 KB, 76x aufgerufen)

  13. #43
    Strippenzieher Avatar von Buktu
    Registriert seit
    29.06.17
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    4.849
    Finde deine Kriegsberichte sehr gut geschrieben
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. - Bertolt Brecht

    Meine MP-Storys:

    Abgeschlossen:
    37er, 41er, 43er, 46er, 49er, 2er

    Laufend:

    6er, 12er

  14. #44
    Registrierter Benutzer Avatar von RASGAP
    Registriert seit
    15.07.12
    Beiträge
    998
    Zitat Zitat von Buktu Beitrag anzeigen
    Finde deine Kriegsberichte sehr gut geschrieben
    Danke für die Blumen.

  15. #45
    Registrierter Benutzer Avatar von RASGAP
    Registriert seit
    15.07.12
    Beiträge
    998
    1810
    Indien erklärt den Skythen den Krieg. Der Kontinent kommt nicht zur Ruhe.
    Bild

    1820
    Südlich von Neapolis tauchen Aufständische auf, die direkt Handwerker als Geisel nehmen. Die Truppen bei Neapolis können den Aufstand aber sofort niederschlagen und die Geiseln befreien.
    Bild

    1834
    Der große Ingenieur Johann August Röbling wird geboren.
    Bild

    1836
    Nubische Spionen können von den Persern das Wissen über die Tarntechnologie stehlen.
    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 179.jpg (444,0 KB, 59x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 180.jpg (461,5 KB, 58x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 181.jpg (265,2 KB, 60x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 182.jpg (477,9 KB, 67x aufgerufen)

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •